Startseite | Bastelideen für Zwerge | Schneekugeln basteln
© Balazs / Fotolia.com

Schneekugeln basteln

« Schöne Deko für die Winterzeit »

Wenn es draußen kalt ist und man sich innen beschäftigen möchten, dann ist es eine tolle Idee, kreativ zu werden. Wie wäre es zum Beispiel, gemeinsam mit dem Nachwuchs eine Schneekugel zu basteln? Das ist eine tolle Beschäftigung und es entsteht eine wundervolle Winterdeko. Mit dem richtigen Bastelmaterial und unseren Basteltipps ist so eine Kugel schnell hergestellt.

Bastelideen für Kinder

Beim Selbermachen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Basteln mit Kindern ist so individuell und schön, wie die Kleinsten selbst. Schneekugeln lassen sich mit einigen Tricks ganz einfach selber herstellen und können so zum Blickfang im Wohnraum oder zum neuen Spielzeug der Kleinen werden.

Bastelset kreativ klein

Was Sie benötigen, um Schneekugeln zu basteln:

  • ein leeres Glas mit einem Schraubverschluss
  • destilliertes Wasser
  • Klebstoff / eine Heissklebepistole
  • eine kleine Spielfigur bzw. bunte Bastelperlen oder Motivperlen
  • Kunstschnee aus dem Bastelladen oder Glitzer
  • Babyöl oder Spülmittel
  • hübsches Geschenkband
  • eventuell ein Foto

Zunächst sammeln Sie für die Glitzerkugel leere Gefässe mit einem Deckel zum Aufschrauben, die Sie später zu einer Schneekugel umfunktionieren. Dies können beispielsweise leere Marmeladengläser aber auch leere Babygläschen sein. Auch Senfgläser oder andere leere Gläser können selbstverständlich verwendet werden.

Motivperlen Krone mit Glitzerprägung

Schritt für Schritt die eigene Schneekugel basteln

  1. Sind Glas und Deckel gut gereinigt und getrocknet, wird im ersten Schritt die ausgewählte Figur mit dem Kleber an der Innenseite des Deckels befestigt. Sollte das Motiv zu klein sein, kann die Figur mit ein bisschen Kork erhöht werden; sie steht dann auf einem kleinen Podest. Bevor weitergearbeitet wird, sollte der Kleber sehr gut getrocknet sein.
  2. Das leere Gefäss wird nun mit dem destillierten Wasser befüllt. Da dieses keinen Kalk enthält, bleibt die Kugel sehr lange schön und wird nicht trüb. Wenn Sie sich für Kunstschnee entschieden haben, geben Sie hiervon eine kleine Menge ins Wasser. Beginnen Sie mit dem Schnee sparsam, um zunächst die Wirkung zu testen. Alternativ kann später noch ein bisschen Pulver im Wasser ergänzt werden, da eine Teilmenge immer am Boden haften wird.
  3. Ein Tropfen Babyöl oder Spülmittel verhindert, dass der Schnee verklumpt und sorgt ausserdem für das typische langsame Sinken des Schnees im Wasser. Kinder lieben Schneekugeln mit Glitzer und können entweder nur Glitzer einfügen oder dem Schnee damit zusätzlichen Glanz verleihen.
  4. Nun schrauben Sie vorsichtig den Deckel mit der Figur auf das Glas der Schnee- oder Glitzerkugel und testen, ob alles dicht ist. Achten Sie auch darauf, ob der Schnee wie gewünscht langsam herabrieselt. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie noch mehr Babyöl oder Spülmittel hinzugeben.
  5. Wenn Ihnen und Ihrem Kind das Ergebnis gefällt, schrauben Sie den Deckel noch einmal ab, um den Rand des Glases richtig gut abzutrocknen. Danach verkleben Sie den Deckel fest mit dem Glas, damit es später nicht aus Versehen geöffnet werden kann und sicher verschlossen ist.
  6. Diese schöne Winterdeko kann nun noch individuell verschönert werden. Mit etwas Geschenkband lässt sich ganz leicht eine hübsche Schleife um den Deckel binden. Manches Kind mag noch etwas von aussen auf das Glas malen oder schreiben.
Einmachgläser sind gut geeignet
© andrey gonchar / Fotolia.com

Wenn Sie damit fertig sind, Ihre Schneekugel zu basteln, dann kann das schöne Deko-Element bestaunt oder verschenkt werden. Vergessen Sie dann aber die schöne Geschenkverpackung nicht.

Kleine Bastelidee: Bastelperlen als Alternative zur Figur

Anstelle einer Figur im Deckel können auch Motivperlen oder kleine Glöckchen aus unserem Onlineshop ins Glas gegeben werden. Es gibt zahlreiche Bastelideen, die in einer Glitzerkugel verwirklicht werden können.

Silikonperlen rund STERN 15mm

Schneekugeln mit Foto

Wer ein individuelles Geschenk sucht oder einfach zwischendurch für grosse Freude in der Familie und Verwandtschaft sorgen möchte, der bastelt eine Schneekugel mit einem Foto im Deckel. Es kommt besonders gut zur Geltung, wenn es auf echtem Fotopapier gedruckt ist und laminiert wurde. Ein Bild auf normalem Papier würde nicht so schön zur Geltung kommen. Solch eine Kugel lässt sich genau wie oben beschrieben schnell und einfach herstellen. Sie verzichtet lediglich auf die Figur. Beim Basteln mit Kindern werden Sie sicher immer wieder auf neue Ideen stossen. Lassen Sie der Fantasie und Kreativität freien Lauf und basteln zur Abwechslung ein Modell mit gefärbtem Wasser. Da die Farbe nur leicht erscheinen sollte, eignet sich Kreppapier für dieses Vorhaben hervorragend. Dieses wird einfach in das eingefüllte Wasser getaucht und gibt die Farbe schnell und dezent ab. So entsteht ein schöner Akzent, der mit Glitzer oder Schnee noch besser wirkt.

Kind beim basteln
© Gerhard Seybert / Fotolia.com

Nicht nur für den Winter

Eine Schneekugeln zu basteln ist nicht nur eine gute Idee für den Zeitvertreib an kalten und regnerischen Tagen. Viele Kinder freuen sich auch über kreative Beschäftigung an ihrem Geburtstag oder an einem Nachmittag, an dem sie sich mit ihren Freunden treffen. Glitzerkugeln sind das ganze Jahr über faszinierend und geben der Lieblingsfigur aus dem Kinderzimmer die Möglichkeit, eine neue Aufgabe zu übernehmen und in neuem Glanz zu erstrahlen. Auch der Gedanke, dass leere Gläser aus dem Haushalt ein zweites Leben geschenkt bekommen und nicht im Müll landen, kommt sehr gut bei den Kindern an.