Startseite | Bastelideen für Zwerge | Masken basteln mit Kindern
© deagreez / Fotolia.com

Masken basteln mit Kindern

« Schaurige und gruselige Bastelideen für Halloween »

In der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November kehren laut Legende die Toten zurück auf die Erde. Um auf deren Rückweg nicht versehentlich mit in das Reich der Toten genommen zu werden, tragen Menschen in dieser Nacht schaurig schöne Masken. Das ist der keltische Ursprung eines inzwischen unglaublich beliebten Festes geworden. Die Rede ist natürlich von Halloween. Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag, wie sie gemeinsam mit Ihren Kindern schöne und zugleich gruslige Masken für das Halloweenfest basteln können.

Familie an Halloween
© JenkoAtaman / Fotolia.com

Halloween ist für Gross und Klein ein besonderes Fest

Was zunächst in den USA kommerziell gefeiert wurde, wird inzwischen auch weitestgehend in Europa zelebriert. Denn heute geht es natürlich nicht mehr darum, sich von den vermeintlich toten Geistern zu schützen, sondern vielmehr darum, Spass am Verkleiden zu haben. Eine Halloween Party begeistert nicht nur die Grossen, sondern natürlich auch die Kleinen. Um alles rechtzeitig fertig zu haben, sollte schnellstmöglich mit der Planung begonnen werden. Warten Sie nicht allzu lang, denn für Halloween zu basteln dauert mitunter etwas länger und vertreibt natürlich die Wartezeit bis zum grossen Abend. Dabei können Sie nicht nur Masken mit den Kindern basteln, sondern auch Dekorationen, die Ihr Haus schaurig gestalten.

Halloween ist fuer Gross und Klein ein besonderes Fest
© zinkevych / Fotolia.com

Anleitungen zum Masken basteln mit verschiedenen Motiven

Eine gruselige Fledermausmaske basteln

Eine Fledermaus ist eines der klassischen Motive. Sie steht für die Dunkelheit und gilt als typische Verwandlungsform der Vampire als wunderbares Motiv für eine Halloweenmaske.

faedelschnur-10m-stueck-schwarz faedelschnur-gross-100m-rolle-1-5mm-schwarz

Zum Basteln benötigen Sie die folgenden Materialien:

  1. Zeichnen Sie sich zunächst mit Hilfe einer Schablone die Form einer Fledermaus auf den Bastelkarton. Wenn Sie nur wenig Zeit haben, verwenden Sie idealerweise gleich schwarzes Papier. Ansonsten greifen Sie und Ihre Kinder zu Pinsel und Farbe.
  2. Schneiden Sie die Maske sowie die Aussparungen an den Augen aus und lochen Sie diese jeweils an den seitlichen Rändern.
  3. Fädeln Sie nun das Gummiband hindurch. Nehmen Sie zuvor bitte Mass bei Ihrem Kind, damit die Halloweenmasken später gut sitzen und nicht verrutschen.
  4. Setzen Sie kleine Highlights, in dem Sie einfach schwarze Fädelschnüre an den Rändern befestigen. Diese lassen es ein wenig lebendiger wirken.
  5. Zum Abschluss Malen Sie mit Wasserfarben und/oder Filzstiften entsprechende Highlights wie Augenränder, Nase und einzelne Haare auf.
Fledermausmasken zu Halloween
© deagreez / Fotolia.com

Von Halloween kaum wegzudenken: Der Kürbis

Während die echten Kürbisse ausgehöhlt und mit schaurigen Gesichtern verziert als Dekoration vor den Türen stehen, bietet sich dieses Motiv selbstverständlich ebenfalls wunderbar für das Basteln von Masken an. Hier sind Ihnen kaum Grenzen gesetzt, denn eine fest vorgeschriebene Form dazu gibt es nicht. Überlegen Sie sich mit Ihrem Kind, wie Sie das Ganze gestalten wollen. Am besten zeichnen Sie sich verschiedene Ideen zunächst auf ein Blatt Papier und suchen Sie sich gemeinsam das Schönste aus. Haben Sie sich entschieden, dann übertragen Sie diese Zeichnung auf den Bastelkarton.

linsenperlen-10mm-rund-schwarz-orange-weiss

  1. Schneiden Sie die Schablone und die Aussparungen der Augen aus. Wenn Sie weisses Papier verwenden, malen Sie es nun nach Ihren Wünschen aus. Natürlich sollten orange, helles Rot und leicht gelbliche Farbtöne im Mittelpunkt stehen. Für die Zähne und die Nase verwenden Sie einfach einen schwarzen Stift.
  2. Verzieren Sie die Maske mit ein paar Linsenperlen. Verwenden Sie hierfür natürlich auch die Farbe Orange, aber auch weiss und schwarz. Damit setzen Sie hübsche Akzente.
  3. Zu guter Letzt wieder das Gummiband an den zuvor ausgestanzten Löchern einfädeln.
Familie am Gruselabend
© deagreez / Fotolia.com

Der Klassiker: Eine Geistermaske für Halloween basteln

Neben dem Kürbis ist natürlich das Geistermotiv das meist verwendete zu diesem Anlass. Bei dieser Maske kommt kein Bastelkarton zum Einsatz, allerdings dafür Pappmaché. Basteln mit Kindern macht damit noch mehr Spass, denn hier darf zu Beginn ganz viel gekleistert werden. Legen Sie Ihrem Kind vorsorglich eine Schürze um, bevor Sie loslegen.

Sie benötigen die folgenden Materialien:

  • Bastelleim
  • Zeitungen
  • Luftballons
  • weisse Nuscheli
  • schwarze Linsenperlen
  1. Beginnen Sie damit, einen Luftballon aufzublasen und diesen am besten in eine kleine Schale zu stellen, sodass er nicht auf dem Tisch herum kullert.
  2. Jetzt sind die ganz Kleinen gefragt: Die sollen jetzt die Zeitungen in kleine Schnipsel zerreissen.
  3. Streichen Sie den Ballon bis zur Hälfte mit Bastelleim ein. Nun legen Sie die erste Schicht Schnipsel auf. Dann wird erneut Leim aufgetragen und die nächste Schicht Zeitungsschnipsel aufgeklebt. Fahren Sie so lange fort, bis eine ausreichend dicke Schicht entstanden ist. Beachten Sie, dass die letzte Beschichtung weiss sein sollte – oder alternativ nach dem Trocknen weiss angemalt wird. Nun muss das Ganze einen Tag lang richtig gut trocknen.
  4. Stechen Sie den Ballon kaputt, so dass Sie nur noch den Rohling für die Geistermaske in den Händen halten.
  5. Zeichnen Sie vorsichtig mit einem Bleistift die Linien ein, an denen geschnitten wird. Hier genügen wieder die Augenausparungen und die Umrandung der späteren Maske. So genau braucht es nicht werden, schliesslich wird es eine Geistermaske, die unten herum auch ruhig fransig wirken kann.
  6. Kleben Sie mit etwas Leim schwarze Linsenperlen auf. Entweder als kleine Punkte oder in Form einer Narbe, wenn es etwas schauriger aussehen soll.
  7. Um die Maske noch etwas authentischer wirken zu lassen, befestigen Sie am unteren Rand weisse Nuschelitücher. Dabei dürfen Sie diese gern etwas grosszügiger zuschneiden, damit es am Ende ein wenig gruseliger aussieht. Mit ein paar weissen oder schwarzen Glöckchen, die ein gruseliges Klingeln verlauten lassen, ist das Kostüm vollendet.
  8. Befestigen Sie das Gummiband und dann braucht es nur noch ein weisses Laken und Ihr Kind hat das perfekte Kostüm, um Süssigkeiten zu sammeln.
halloween-masken-papier
© Anastasiia / Fotolia.com

Das passende Kostüm zu den Halloweenmasken tragen

Die Masken zu basteln ist die eine Sache. Die andere ist nun natürlich noch ein passendes Kostüm zu finden. Wie bereits erwähnt, passt zur Geistermaske ein einfaches, weisses Leinentuch. Für die Fledermaus hingegen stehen Ihnen verschiedene Varianten offen. Zum einen können Sie auf dunkle Kleidung zurückgreifen oder sich gern auch ein fertiges Kinderkostüm kaufen. Oftmals werden diese ohne die passenden Masken angeboten, so dass die selber gestalteten Masken eine wunderbare Ergänzung darstellen.

Kinder an Halloween
© Rawpixel.com / Fotolia.com

Halloween Deko basteln – Bastelideen für Kurzentschlossene

Ob Sie nun eine Halloween Party planen oder einfach im Kreise Ihrer Lieben Halloween feiern möchten. Eine passende Dekoration ist unverzichtbar. Wenn kleinere Kinder mit von der Partie sind, dann sollten Sie eine Halloween Deko herstellen, die nicht allzu gruselig aussieht. Greifen Sie am besten auf die Klassiker, wie dem Kürbis zurück und basteln Sie mit den Kindern ein paar Geister und Fledermäuse.

Schnüre und Tücher in orange und schwarz sind perfekte Materialien, um einfache Deko wie Girlanden oder Platzdeckchen selbst zu machen.