Startseite | Bastelideen für Zwerge | Kinderinstrumente selbst basteln
© MARIA / Fotolia.com

Kinderinstrumente selbst basteln

« Schöne Bastelideen für angehende Musiker »

Bereits die Kleinsten sind begeistert von Musik und nutzen jeden Alltagsgegenstand, um sich bemerkbar zu machen oder lustige Takte zu klopfen. Auch Rasseln stehen meist hoch im Kurs und werden schon von Babys gerne genutzt, um ordentlich Krach zu machen. Auch Basteln steht beim Nachwuchs hoch im Kurs. Beides können Sie miteinander verbinden, in dem Sie mit Ihrem Liebling Kinderinstrumente selbst basteln. Wir verraten, wie das geht.

Einfache Kinderinstrumente basteln

Sobald die Kleinen mobiler werden und anfangen alleine zu greifen, steht alles, was rappelt und rasselt sehr hoch im Kurs. Wenn Sie kein grosses Geld ausgeben, aber trotzdem ein originelles Spielzeug für Ihren Liebling anfertigen möchten, können Sie eine leere Plastikflasche und ein paar bunte Bastelperlen nutzen, um ein Kinderinstrument selbst zu basteln. Hervorragend geeignet sind leere Getränkeflaschen, die sich mit einem Deckel verschliessen lassen, damit beim späteren Spielen auch nichts aus der Flasche fallen kann. Da das Plastik schnell nachgibt, kann das Kind die Flasche sehr gut greifen und da sie sehr leicht ist, lässt sie sich mit den kleinen Händen ganz einfach anheben, drehen und wenden. Wenn nun die bunten Perlen hin und her fallen, erzeugen Sie laute Geräusche, die das Baby dazu animieren, immer weiter zu rappeln. Bestens geeignet sind alternativ auch Glöckchen, Nudeln, Reis oder Murmeln aus Glas. Variieren Sie die Menge des gewählten Materials, um immer vielfältigere Geräusche mit unterschiedlicher Lautstärke zu erzeugen. So kann Ihr Kind selbst Musik machen, so oft es möchte und freut sich über die neue Selbstständigkeit.

Bastelset Holz - kreativ klein

Trommel aus einem Blumentopf

Aber auch die älteren Kinder lassen sich von Musik begeistern und freuen sich, wenn Mama und Papa neue Bastelideen haben und sie gemeinsam umgesetzt werden. Eine schöne Idee für regnerische Tage oder den nächsten Kindergeburtstag ist eine kleine Trommel aus einem Blumentopf zu machen. Für solch ein Kinderinstrument benötigen Sie folgende Bastelmaterialien:

  • einen Blumentopf aus Ton
  • einige Bögen farbiges Transparentpapier
  • ein bisschen Kleister
  • eine Schere
  • bunte Deckfarben zum Bemalen der Trommel
  • Schnüre aus Wolle oder Leder
  • Federn
  • bunte Perlen oder nach Belieben Glöckchen
Alter Keramiktöpfe sind ideal zum Basteln von Trommeln
© Shawn Hempel / Fotolia.com

So gehen Sie vor

  • Zunächst wird der Kleister vorbereitet und nach der Empfehlung auf der Packung angerührt. Dabei helfen Sie Ihrem Kind am besten, damit nichts daneben geht oder die Hände verkleben.
  • Setzen Sie den Tontopf auf das Transparentpapier und rechnen noch fünf bis sechs Zentimeter dazu, um die Öffnung perfekt verdecken zu können.
  • Nun streichen Sie das Papier mit dem Kleister ein und setzen es auf die Öffnung des Topfes. Das Papier lappt dabei an den Seiten über und wird mit dem Kleister aussen am Topf befestigt. Das wiederholen Sie mit mindestens drei weiteren Lagen Transparentpapier, wobei Sie die nächste Schicht quer zur ersten legen und die nächste wiederum quer nehmen. So kann sich das Papier während des Trocknens optimal spannen und die Trommel wird schön klingen. Wer es gerne bunt mag, der nimmt farbiges Transparentpapier.

Fädelschnur 5m-Stück

  • Nach dem Trocknen können die Kinderinstrumente individuell bemalt werden. Lustige Muster, viele Tupfer und Punkte oder ein paar Streifen sehen toll aus und wirken wie das Original der Indianer. Am besten eignen sich Deckfarben, damit die Farben auch gut zur Geltung kommen.
  • Der obere Rand der Trommel wird nun mit einem hübschen Band geschmückt. Hierauf lassen sich Perlen, Glöckchen oder Federn spannen. Sollte das Band nach unten rutschen, kann es auch mit ein paar Klebestreifen befestigt werden.

Panflöte aus Strohhalmen

Beim Basteln mit Kindern sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. So lassen sich aus bunten Strohhalmen schnell und einfach tolle Kinderinstrumente basteln. Für eine Flöte brauchen Sie:

  • 15 bunte Strohhalme
  • etwas Knete
  • einige Klebstreifen und eine Schere
Srohhalme zum Basteln von Panflöten
© Fish Methode / Fotolia.com

So gehen Sie vor

  • Der erste Strohhalm wird auf ungefähr 15 Zentimeter gekürzt und dient als Richtlinie. Die weiteren Halme sollten immer 5 Millimeter kürzer sein. Nutzen Sie die Schere stets gemeinsam mit Ihrem Sprössling und lassen ihn nicht unbeaufsichtigt selbst schneiden. Wenn Sie die Farben der Halme in regelmässigen Abständen abwechseln, wird die Flöte schön bunt.
  • Formen Sie nun aus der Knete kleine Kugeln und stecken Sie diese von unten in die Strohhalme, um sie zu verstopfen.
  • Nun werden die Strohhalme der Länge nach nebeneinandergelegt und mit Klebestreifen befestigt.
  • Nun können Sie versuchen die Flöte richtig zu stimmen, denn die Tonhöhe verändert sich mit der Länge der Strohhalme. Am besten pustet man von oben leicht schräg in die Panflöte, um einen Ton zu erzeugen.

Eine Siebrassel ganz einfach selbst gemacht

Eine weitere schöne Möglichkeit, um Kinderinstrumente zu basteln, sind selbstgemachte Rasseln aus einem Teesieb. Dazu stecken Sie verschiedene Perlen oder Glöckchen in das nicht mehr genutzte Teesieb und verschliessen den Griff fest mit einem bunten Band aus Bast. So kann sich das Sieb nicht mehr öffnen und das Rasseln kann beginnen. Versuchen Sie doch verschiedene Materialien zu verwenden, um den Klang zu variieren. Die Kleinen werden aus dem Staunen nicht mehr herauskommen.

Holzperlen 8 mm Glöckchen lackiert KLEIN

Kinderinstrumente selbst basteln, jetzt kreativ werden

Kinder und Babys lieben Musik. Auch wenn sie noch keinen ausgeprägten Sinn für harmonische Töne haben, so können sie mit Freude viel Zeit damit verbringen, mit Kinderinstrumenten Geräusche zu erzeugen. Wenn Ihr Liebling noch zu jung ist, um ein professionelles Instrument zu spielen, so fertigen sie doch einfach mit ihm zusammen selbst eines an. Unsere Bastelideen geben hierfür genug Input, um mit vielfältigen Bastelmaterialien richtig kreativ zu werden.