Startseite | Bastelideen für Zwerge | Hampelmann basteln
© Pathfinder – stock.adobe.com

Hampelmann basteln

« Zwei schöne Bastelideen aus Papier und Holz »

Die altehrwürdigen Klassiker im Kinderzimmer sind sie auch heute noch sehr beliebt: Hampelmänner. Sie gehören ausserdem zu den Spielzeugen, die Sie prima mit Ihrem Kind selbst basteln können. Wir geben Ihnen hierfür die ein oder andere Bastelidee. Entscheiden Sie selbst, ob Sie lieber einen Clown, Hasen, Bären, Elefanten, Weihnachtsmann oder gar eine Fee als Hampelmann basteln möchten.

Bastelanleitung für einen Hampelmann aus Papier

Einen Hampelmann aus Papier oder Tonkarton können Sie ohne Probleme gemeinsam mit Ihrem Kind basteln. Je nach Alter reicht vielleicht sogar eine kurze Instruktion und die Kleinen können das meiste alleine erledigen. Nur bei den Löchern sollten Sie unbedingt einen Blick über die Schulter werfen. Sitzen die an der falschen Stelle, funktioniert die ganze Figur nicht.

Benötigtes Bastelmaterial:

  • Bastelpapier oder farbiger Tonkarton
  • Bleistift
  • Schere
  • Bastelkleber
  • Locher oder Lochzange
  • Musterklammern
  • Fädelschnur
  • Sicherheitsperle oder Glöckchen
  • Buntstifte

Hampelmann aus Papier basteln – Schritt für Schritt

Zunächst müssen sich die jüngsten Bastler für ein Motiv entscheiden. Soll es ein Clown werden oder lieber ein Roboter? Fast alle Figuren lassen sich auf die schlichten Bestandteile Kopf, Körper, Arme und Beine herunterbrechen. In dieser Bastelanleitung wird exemplarisch ein Bär beschrieben. Zeichnen Sie mit dem Bleistift einen kleineren Kreis für den Kopf und einen grösseren Kreis für den Körper auf das Papier. Alternativ zeichnen Sie direkt auf einen braunen Tonkarton. Das erspart am Ende Arbeit mit dem Ausmalen. Für die Gliedmassen zeichnen Sie lange Ovale. Die Beine sollten dabei ein wenig länger und dicker als die Arme sein. Um exakt identische Arme bzw. Beine zu erhalten, schneiden Sie das erste Exemplar gleich aus und nutzen es als Schablone für das zweite.

basteltisch
© pfluegler photo – stock.adobe.com

Nun haben Sie insgesamt sechs Einzelteile. Geben Sie dem Bären noch ein paar Ohren, Augen und eine Nase. Die Ohren sind zwei kleine Kreise aus braunem Karton. Augen und Nase sind noch kleinere Kreise aus schwarzem Karton. Den Mund malen Sie am einfachsten mit einem Buntstift auf. Wer mag, darf natürlich das ganze Gesicht von Hand malen. Den Kopf kleben Sie gleich an den Körper. Ehe Sie den Hampelmann aus Papier zusammensetzen, sollten auch alle weiteren Dekorationen abgeschlossen sein. Vielleicht bekommt er rosa Pfoten oder eine blaue Latzhose an?

Die Einzelteile zusammensetzen

Legen Sie Einzelteile so übereinander, dass es nach einem richtigen Bären aussieht. Nun kommt der schwierigste Teil, wenn es darum geht, einen Hampelmann zu basteln: die Löcher. Die Gliedmassen sollten ihr Loch am oberen Ende aber nicht zu nah am Rand bekommen. Wenn Arm oder Bein gerade nach unten weist, muss über das Loch noch ein weiteres Loch für die Schnur passen. Machen Sie die Löcher mit einem normalen Papierlocher oder einer Lochzange. Legen Sie den Bären wieder zusammen und markieren Sie dann die Stellen am Körper, an denen die entsprechenden vier Löcher gemacht werden müssen. Eine spitze Schere oder eine Stricknadel hilft weiter.

Ehe Sie den Hampelmann endgültig zusammensetzen, machen Sie in alle Gliedmassen ein weiteres Loch für die Schnur.

Legen Sie dafür die Arme und Beine so hin, dass die Finger bzw. Zehen gerade nach unten zeigen. Das Loch für die Schnur platzieren Sie dann etwas oberhalb des ersten Loches. Nun können Sie die Einzelteile zusammenheften. Die Gliedmassen liegen dabei unter dem Körper. Führen Sie die Musterklammern von vorne nach hinten durch das Loch in Körper und Arm oder Bein hindurch. Lassen Sie beim Verschliessen der Klammern viel Spielraum, damit der Hampelmann ungestört hampeln kann.

Die Schnüre setzen

Nun sind wir fast am Ende angekommen. Nehmen Sie ein kurzes Stück Fädelschnur und verbinden Sie die beiden oberen Löcher der Arme miteinander. Wenn die Arme locker herunterhängen, sollte die Schnur in einer geraden Linie von Loch zu Loch reichen.

faedelschnur-10m-stueck

Mit einem weiteren Stück Schnur verbinden Sie auf dieselbe Weise die Beine miteinander. Knoten Sie eine längere Schnur mit einem Ende mittig an der Schnur zwischen den Armen fest. Knoten Sie sie ein weiteres Mal mittig an der Schnur zwischen den Beinen fest. Zwischen den beiden Knoten sollte die Schnur fast gespannt sein. Unten hängt sie zwischen den Beinen des Bären ca. 30 Zentimeter herunter.

sicherheitsperlen-10-mm

Befestigen Sie am unteren Ende ein Glöckchen oder eine Bastelperle. Jetzt fehlt nur noch ein kleines Loch zwischen den Ohren. Hier knoten Sie eine letzte Schnur fest, an der der Bär aufgehängt wird. Ziehen Sie nun unten an Glöckchen bzw. Perle, wackeln Arme und Beine lustig auf und ab.

Hampelmann aus Holz basteln

Der Hampelmann aus Holz ist seinem Kollegen aus Papier von der Bastelidee her sehr ähnlich. Im Grundaufbau sind sie sogar identisch. Der einzige Unterschied liegt im Bastelmaterial:

  • Sperrholz
  • Stich- oder Laubsäge
  • Papier
  • Bleistift
  • Schere
  • Bohrer 4 mm und 2 mm
  • Rundkopfschrauben 3 mm
  • Acrylfarben
  • Leim
  • Fädelschnur
  • Linsenperlen
  • Glöckchen

Achtung: Da hier gesägt und geleimt wird, sind kleine Kinder eher Zuschauer und kreative Berater. Ältere Kinder können unter Aufsicht bereits selbst basteln und den Umgang mit der Laubsäge üben.

Bastelanleitung für den Hampelmann aus Holz – die ersten Schritte

Zeichnen Sie wie bereits oben beschrieben die Einzelteile auf das Papier auf. Sind Sie mit den Formen zufrieden, schneiden Sie sie aus. Verwenden Sie die Papierteile als Schablonen und zeichnen die Umrisse auf dem Holz nach.

Nun müssen Sie die Einzelteile sauber aussägen. Als nächstes bestimmen Sie die Punkte für die Gelenke.

Durchbohren Sie den Körper an den entsprechenden Stellen mit einem 4 mm-Bohrer. An den Gliedmassen reicht es aus, die Punkte mit einem 2 mm-Bohrer anzudeuten. Bohren Sie ein weiteres Loch mittig am oberen Kopfende.

Das Zusammenfügen der Einzelteile

Ehe Sie nun die Einzelteile zusammensetzen, muss der Hampelmann bemalt werden. Dafür eignen sich Acrylfarben sehr gut. Für die Augen, Nase und Knöpfe kleben Sie farblich passende Linsenperlen mit Leim auf.

linsenperlen-10mm-spitz

Nun muss alles gut trocken! Schrauben Sie die schrauben von vorne in Ihren Hampelmann aus Holz. Achten Sie auf die Länge: Die Schrauben müssen ein gutes Stück in die Gliedmassen hineinreichen, die Spitzen sollten hinten aber nicht herausragen. Während die Schrauben im Körper beweglich gelagert sind, sind Sie in Armen und Beinen fixiert. Zum Schluss fehlen nur noch die Schnüre. Bringen Sie die beiden Querverbindungen wie beim Hampelmann basteln aus Papier oberhalb der Gelenke an. In diesem Fall kleben Sie die Enden am Holz fest. Mit einer langen Fädelschnur verbinden Sie die Querfäden vertikal, sodass ein Rest Schnur unter der Figur hinausragt.

gloeckchen-lackiert-klein

Befestigen Sie am Ende der Schnur ein Glöckchen. Fädeln Sie eine letzte Schnur durch das Loch am Kopf. An ihr hängen Sie den Hampelmann auf. Jetzt können Sie bzw. Ihre Kinder die Hampelmänner tanzen lassen. Gerade für die Kleinsten ist es ein unheimlicher Spass. Um das ganze Spiel aktiver zu gestalten, machen Sie die Bewegungen zusammen mit Ihrem Kind nach. Dabei kommt der Kreislauf in Schwung!