Startseite | Bastelideen für Zwerge | Greiflinge selber machen

Greiflinge selber machen

« Individuelle Geschenke mit Liebe gebastelt »

Spieluhren, Plüschtiere, Nuscheli oder Greifling? Was ist denn nun wirklich gut und wichtig für mein Baby? Frisch gebackene Eltern zerbrechen sich oftmals den Kopf, welche Spielsachen geeignet, altersgerecht, schadstoffarm sind. Die Angebote sind wahrlich überwältigend. Davon dürfen Sie sich jedoch nicht zu sehr beeindrucken lassen. Nach wie vor gilt die Devise: Weniger ist mehr! Vor allem trifft eine solche Aussage bei Babyspielsachen für die ersten Wochen und Monate zu.

In den ersten Wochen wird Ihr Baby noch kein Interesse an irgendwelchen Spielwaren zeigen, denn es verbringt den Grossteil der Zeit mit Schlafen. Ab wann genau sich Ihr Nachwuchs nicht mehr nur auf die Grundbedürfnisse konzentriert, sondern aktiv etwas entdecken möchte, kann sehr unterschiedlich sein. Es hängt in erster Linie von der Entwicklung des Kindes selbst ab.

beissgreifling-elefant beissgreifling-krone-blau-gruen

Spätestens um den dritten Lebensmonat herum werden Greiflinge zu einem beliebten Spielzeug, da in diesem Alter das Baby in der Lage ist, bewusst nach etwas zu greifen. Mit den kleinen, zarten Fingern werden die einzelnen Elemente am Greifling ertastet und selbstverständlich auch mit dem Mund untersucht.

Spielerisch die Welt entdecken

Spielen, wie es die meisten von grösseren Kindern her kennen, funktioniert bei Babys in diesem Sinne nicht. Die neuen Erdenbürger sind in den ersten Monaten damit beschäftigt, die neue Umgebung zu erkunden und alles zu verstehen. Essenzielle Dinge müssen zunächst erlernt werden. Dies geschieht natürlich auf eine spielerische Art und Weise. Geben Sie daher Ihrem Kind die Möglichkeit, seine Fähigkeiten auszutesten und seine Motorik zu stärken. Da das Greifen zu den ersten und auch wichtigsten Fähigkeiten zählt, sind Greiflinge schon seit vielen Generationen eines der beliebtesten „Spielzeuge“.

© mmphoto / Fotolia.com
© mmphoto / Fotolia.com

In erster Linie dienen die Spielsachen für die Kleinsten nicht der Unterhaltung, sondern der Förderung. Eltern sollten sich vor technischen Spielwaren fernhalten, die nur berieseln oder reizüberfluten, aber nicht aktiv zu einer Handlung animieren. Kinder müssen ihre Fantasie benutzen und spielerisch Dinge lernen und verstehen. Spielzeug, welches nur blinkt und piept ist im ersten Moment spannend und genauso schnell langweilig. Denn es lässt keinen Raum für Kreativität und Eigeninitiative.

Es gibt leider zu viele Spielsachen, die keinerlei Sinn ergeben.

Was macht das Greifspielzeug so besonders?

Auf den ersten Blick erscheinen Greiflinge recht unspektakulär. In den Augen von Ihrem Nachwuchs jedoch ist ein solcher Ring eine phänomenale Sache, die immer wieder auf ein Neues untersucht wird. Zwar können Babys in den ersten Wochen schon sehr gut hören und auch sehen, doch die schärfsten Sinne sind der Tastsinn und der Geruchssinn.

greifling-fuchs-lemon-dunkelrot greifling-glitzersternchen-pastellrosa-dunkelpink-weiss

Daher erfühlen die kleinen Windelträger sämtliche Gegenstände, die ihnen in die Hand gegeben werden. Der Greifling ist vor allem dann interessant, wenn er aus unterschiedlichen Elementen und Formen besteht. Mitunter sind auch verschiedene Materialien möglich, welche für noch mehr Abwechslung sorgen.

Von Feinmotorik und Lernverhalten

Die Motorik steht dabei im Mittelpunkt. Die unterschiedlichen Formen sorgen dafür, dass das Baby immer wieder neue Eindrücke erfährt und mit den Händen und Fingern stetig geschickter und sicherer wird.

greifling-rund-fuchs greifling-rund-schildkroete

Es ist zu empfehlen, dass Sie mehrere Greifspielzeuge parat haben. Drei verschiedene genügen im Grunde genommen schon. Dabei sollten sich die Elemente und Formen doch deutlich unterscheiden. Während der erste Greifring noch eher schlicht ausfallen darf, können im Laufe der Zeit ruhig Modelle gebastelt werden, die für das Baby etwas anspruchsvoller werden. Bedenken Sie immer: Ihr Kleines lernt den gesamten Tag über! Alles was es fühlt, ertastet, sieht, hört und schmeckt verarbeitet es.

greifling-herzchen-und-pilz-weiss-rot greifling-prinz-braun-gelb-weiss

In den ersten zwölf Monaten lernt ein Mensch so viel, wie nie mehr in seinem Leben. Sie als Eltern haben es daher in der Hand, dem kleinen Sonnenschein rechtzeitig positive Reize zu bieten, um sich gesund entwickeln zu können.

Greiflinge selber machen – Eine wundervolle Geschenkidee

Babyspielzeug wird in Hülle und Fülle angeboten. Es ist einfach, in einem Shop etwas zu bestellen. Wenn Sie noch auf der Suche nach einem einzigartigen und unverkennbaren Geschenk sind, dann lassen Sie Ihrer Kreativität doch einfach freien Lauf und wagen Sie sich daran, einen Greifling selber zu basteln. Dabei stehen Ihnen verschiedenste Materialien und Formen, wie Silikonperlen oder gar Buchstabenwürfel zur Auswahl.

silikonperlen-zur-herstellung-von-greiflingen buchstabenwuerfel-zur-herstellung-von-greiflingen

Wenn Sie damit noch keine Erfahrungen haben oder nicht genau wissen, wie man aus den einzelnen Elementen einen schönen Greifring anfertigt, dann nutzen Sie die kleine Schritt für Schritt Anleitung:

In wenigen Schritten selber machen

Legen Sie sich zunächst alle gewünschten Bastelmaterialien bereit. Sortieren Sie diese gern ein wenig vor, um später nicht nach der passenden Holzperle oder Silikonperle suchen zu müssen.

Aus dem Zwergehuus Bastelshop brauchen Sie:

  • 1 Fädelschnur
  • einen Halbring aus Holz
  • Holzperlen
  • Silikonperlen
  • Buchstabenwürfel
  • Glöckchen
  • Motivperlen

Schritt 1

Nehmen Sie die Fädelschnur und schneiden Sie sich die gewünschte Länge zu. Seien Sie ruhig etwas grosszügiger, dann kann es zum Ende hin nicht knapp werden. Verknoten Sie ein Ende mit mehreren Knoten und schneiden den Überstand einfach ab.

faedelschnur-10-meter-stueck faedelschnur-stretch-magic faedelschnur-gross-100-meter-rolle

Die beiden Enden können Sie mit einem Feuerzeug erhitzen, so dass die Fäden verschmelzen.

Schritt 2

Beginnen Sie nun mit ein bis drei Holzperlen.

holzperlen-fuer-greiflinge halbringe-fuer-greiflinge

Dann nehmen Sie sich den Halbring und fädeln diesen ein. Der Anfang ist gemacht.

Schritt 3

Nun sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Achten Sie jedoch darauf, dass möglichst verschiedene Materialien verwendet werden, so dass am Ende der Greifling für das Baby spannend bleibt. Wenn Sie den Namen des Kindes einbinden möchten, dann achten Sie auf die Länge. Nicht immer können dann noch viele verschiedene Perlen genutzt werden.

gloeckchen-fuer-greiflinge motivperlen-sternchen-ohne-druck-fuer-greiflinge

Highlights können Sie mit einem Glöckchen oder einer Motivperle setzen, in dem Sie diese über den Halbring schieben.

Schritt 4

Zum Schluss werden auch hier noch einmal ein bis drei Perlen am Ende aufgefädelt und die Kordel verknotet. Anschliessend wird das Ende mit einem Feuerzeug verschmolzen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Dank der vielen Bastelmaterialien aus dem Zwergehuus Bastelshop entstehen immer wieder neue Kreationen.

buchstaben-einzeln-holz-gepraegt-comic-12-mm buchstaben-einzeln-holz-bedruckt-century-10-mm buchstaben-einzeln-holz-gepraegt-placid-hell-10-mm

Besonders beliebt ist auch Greifspielzeug mit dem Namen Ihres Babys. So wird aus einem Unikat auch noch etwas ganz Persönliches. Den Namen können Sie mit Hilfe der Buchstabenwürfel in den Greifling integrieren.

Schöne Sets zusammenstellen

Wenn Sie den Greifling selber machen, dann können Sie in gleichem Atemzug ein passendes Set anfertigen. Denn eine Nuggikette wird ebenso benötigt und schöner sieht es natürlich aus, wenn Greifspielzeug und Nuggikette aufeinander abgestimmt wurden.

nuggikette-mit-greifling-geschenkset-sonne-und-sterne-mint-gold nuggikette-mit-greifling-geschenkset-sternchentrio-ohne-name

Hübsch verpackt ist ein solches Geschenkset etwas, das von Herzen kommt und mit viel Liebe verschenkt wird. So einzigartig wie Ihre Kinder, sind dann auch die Geschenke und das Spielzeug.