Startseite | Bastelideen für Zwerge | Fangbecher basteln
Vater bastelt mit Kindern
© pressmaster - stock.adobe.com

Fangbecher basteln

« Fangspiel-Klassiker selbstgemacht »

Basteln gehört für viele Kinder zu den schönsten Freizeitbeschäftigungen, um sich die Zeit zu vertreiben. Schon mit Kleinkindern können kreative Bastelideen verwirklicht werden. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie gemeinsam mit Ihrem Kind ein schönes, klassisches Spiel im Handumdrehen selbst herstellen können: Mit einem Fangbecher wird sich Ihr Kind auch nach den Bastelarbeiten noch lange beschäftigen können.

Basteln mit Kindern: Fangbecherspiel

Mit einem individuellen Fangbecher basteln Sie nicht nur die Langeweile weg, sondern während des Spielens werden gleichzeitig die motorischen Fähigkeiten Ihres Kindes trainiert. Darüber hinaus macht ein Fangbecherspiel natürlich viel Spass und bietet Ihrem Nachwuchs immer wieder Erfolgserlebnisse.

Wenn Sie selbst noch das Becherspiel aus Ihrer Kindheit kennen, wissen Sie auch, wie viele attraktive Möglichkeiten es für die Gestaltung der Becher gibt. So können sie diese mit einer tollen Märchenfigur oder einem bösen Drachen schmücken. Ihrer Fantasie sind hier keinerlei Grenzen gesetzt.

2 Kinder basteln mit Perlen
© milanmarkovic78 – stock.adobe.com

Entwickeln Sie einfach gemeinsam mit Ihrem Nachwuchs eine Idee. Besorgen Sie sich die entsprechenden Bastelmaterialien, setzen Sie Ihre Idee in die Tat um und spielen Sie anschliessend einige spannende Runden mit oder gegen Ihr Kind. Sie werden sehen, dass es sich um eine einfache Bastelidee mit grosser Wirkung handelt.

Fangbecher basteln: Becherspiel selbst machen

Für einen Fangbecher benötigen Sie nur wenig Bastelmaterial, sodass Sie mit Ihrem Kind kostengünstig ein Fangspiel basteln können. Das wohl bekannteste Fangspiel, mit dem schon zahlreiche Generationen von Kindern gespielt haben, wird mit einem Becher gespielt, der aus Papier gefaltet wird. Die Anleitung und die Falttechnik gehen auf die Origamifaltung zurück. Erfahrungsgemäss lässt sich diese Technik auch von kleineren Kindern schon gut durchführen – auch wenn zwischendurch doch noch die Hilfe der Eltern nötig sein wird.

Mädchen bastelt mit einer Schere während die Großmutter alles beobachtet
© very_ulissa – stock.adobe.com

Fangbecher basteln aus Papier: Die Bastelmaterialien

Sie benötigen die folgenden Materialien:

  • etwas dickeres Bastelpapier DIN A4 (Farbe nach Wahl)
  • eine Schere
  • etwas Fädelschnur (pro Becher etwa 40 – 50 cm)
  • einen Klebestift
  • bunte Holzkugeln 12 mm Durchmesser (pro Becher 1 Stück)

Fädelschnur 1m-Stück  Holzperlen 12 mm

So wird gebastelt

  1. Falten Sie zuerst das DIN A4 Blatt einmal in der Mitte wie ein Dreieck und schneiden Sie anschliessend den überstehenden Rand des Papiers ab.
  2. Legen Sie das Dreieck so vor sich hin, dass dabei die Spitze von Ihnen weg zeigt.
  3. Biegen Sie nun die rechte untere Ecke zur Mitte der linken Seite. Streichen Sie dabei stets die Kanten schön glatt.
  4. Wiederholen Sie das Ganze mit der linken unteren Ecke.
  5. Falten Sie die kleinen obenstehenden Dreiecke auf jeder Seite runter und kleben Sie sie dort mit dem Klebestift gut fest.
  6. Schneiden Sie nun in die Mitte des Becherbodens ein kleines Loch und stecken Sie dort die Fädelschnur durch. Fixieren Sie das Band von innen mit zwei festen Knoten.
  7. Am unteren Ende der Schnüre knoten Sie zuletzt die Holzkugel fest. Je länger das Band, desto schwieriger das Fangspiel. Für Kleinkinder genügt meist eine Länge von etwa 30 cm. Ältere Kinder können eine Länge von gut 50 cm nutzen.

Bastelset Holz - kreativ, gross

Gestaltungsideen für den Fangbecher

Damit Sie gemeinsam mit Ihrem Kind eine tolle und kreative Bastelidee verwirklichen können, sollten Sie im Vorfeld überlegen, welche Figur gebastelt werden soll. Wie wäre es mit einem Torhüter, der den Ball fängt oder einem Hasen, der seine Möhre erreichen möchte? Vielleicht gefällt Ihrem Kind auch ein Frosch, der mit seiner riesigen Zunge nach einer Fliege schnappt? Oder ein Vogel, der sein Ei in ein Nest legt?

Sie können den Fangbecher mit etwas Kreativität gut an die Altersgruppe und die Interessen Ihres Kindes anpassen. Auch bei der Länge der Schnur können Sie flexibel sein: Je länger Sie die Schnur lassen, desto schwieriger wird es, den Ball zu fangen. Bei Kleinkindern ist es also sinnvoll, eine kurze Schnur zu verwenden, während bei Kindern ab dem Schulalter der Schwierigkeitsgrad durch eine längere Schnur durchaus erhöht werden kann.

kleines Kind fädelt Faden durch Kugel
© ivolodina – stock.adobe.com

Mit einem Fangbecherspiel pädagogische Ziele fördern

Kind mit Fangbecherspiel
© lagom – stock.adobe.com

Bekannterweise werden durch verschiedenste Basteleien zahlreiche pädagogische Ziele bei Kindern erreicht. Durch das Sammeln der verschiedenen Ideen sowie die eigenen Bastelarbeiten wird die Kreativität Ihres Sprösslings hervorragend gefördert. Gleiches gilt für die Feinmotorik, denn wer einen besonders schönen Fangbecher herstellen möchte, muss sich entsprechend Mühe geben.

Auch die Augen-Hand-Koordination, die Motorik, die Geschicklichkeit sowie die Konzentration werden positiv beeinflusst – insbesondere durch das Spielen im Anschluss. Nicht zuletzt profitiert natürlich auch das Reaktionsvermögen und die Freude an der Bewegung. Eine Menge guter Gründe also, demnächst selber mit Ihrem Kind ein Fangspiel zu basteln.

Fangbecher basteln in 2 Minuten

Wir möchten Ihnen zu guter Letzt noch eine tolle Alternative für einen Fangbecher aus Papier vorstellen. Wenn Ihnen kaum Zeit für einen Papierbecher bleibt, Sie kein wirklicher Origami-Freund sind oder wenn ein schnelles Match gegen den Nachwuchs geplant ist, können Sie auch einfach einen Plastikbecher zweckentfremden und verwenden:

Alles was Sie an Bastelmaterial dafür brauchen ist ein Plastikbecher, ein Stück Fädelschnur sowie ebenfalls eine Holzperle mit einem Durchmesser von 10 bis 12 Millimeter. Auch bei dieser Variante wird ein Loch in den Becherboden geschnitten, in dem letztendlich die Schnur mit der Holzperle befestigt wird.