Startseite | Geschenkideen für Zwerge | Babyrassel basteln
© georgerudy / Fotolia.com

Babyrassel basteln

« Hören, fühlen, sehen »

Sie klappert oder raschelt und gehört zu den ersten Spielsachen eines Babys: die Rassel. Dieses Spielzeug gehört definitiv zur Babyerstausstattung und bereitet dem Nachwuchs auf vielfältige Weise Freude. Es ist einfach wunderbar zu sehen, wie Ihr Sonnenschein die Babyrassel greift, schwingt und den faszinierenden Geräuschen lauscht. Noch schöner ist es, wenn Sie das Babyspielzeug selbst basteln. Das ist mit einem Quäntchen Kreativität, dem passenden Bastelbedarf und einer kleinen Bastelanleitung auch alles andere als schwierig.

Grosser Lernfortschritt in den ersten Lebensmonaten

Soviel, wie ein Mensch in den ersten zwölf Monaten lernt, wird es ihm im ganzen Leben nicht mehr gelingen. Das Baby möchte die Welt entdecken und muss sich mit so vielen unbekannten Eindrücken und Sinneswahrnehmungen auseinandersetzen.

Grosser Lernfortschritt in den ersten Lebensmonaten
© Irina Schmidt / Fotolia.com

Das passende Babyspielzeug hilft dabei, Neues zu erlernen und zu schulen. Gerade die Babyrassel weist dafür viele Funktionen auf.

Welche Sinne spricht eine Babyrassel an?

Dieses Babyspielzeug erfordert den Einsatz von gleich drei wichtigen Sinnen. Wenn Sie beim Basteln auf bunte Optik setzen, werden entsprechend das Sehen und das Unterscheiden von Farben gefördert. Ebenso verbessert sich die Wahrnehmung von verschiedenen Formen. Gerne können Sie also verschiedene Modelle bereithalten und für Abwechslung sorgen. Selbstverständlich kommt ebenso dem Tastsinn eine grosse Bedeutung zu. Weiterhin wird die Feinmotorik des Kindes gefördert.

Greifrassel Baer Rassel Krebs

Die Kreation sollte dabei nicht zu weich oder zu hart sein. Des Weiteren ist das Hören gefragt. Wenn Ihr Baby die Rassel schüttelt, wird es erst überrascht sein von den Geräuschen, die aus dem Inneren kommen. Doch schnell wird Ihr Schatz grosse Freude daran empfinden und das Spielzeug schon gar nicht mehr weglegen wollen.

Die Babyrassel selber basteln – mit wenigen Schritten zur eigenen kreativen Rassel

Wenn Sie eine Rassel selber basteln möchten, stehen Ihnen etliche Möglichkeiten und viele unterschiedliche Materialien zur Verfügung. Je vielseitiger Sie das Spielzeug gestalten, desto mehr Freude wird Ihr Kind daran haben.

Grundsätzlich benötigen Sie für das Basteln einer Rassel folgende Bastelmaterialien:

Haben Sie alle Bastelmaterialien zusammen, können Sie sich daran machen, eine wundervolle Kreation zu schaffen. Es gibt allerdings verschiedene Möglichkeiten, um eine Babyrassel zu basteln. Gerne können Sie alle Bastelanleitungen ausprobieren und eine kleine Rasselsammlung erstellen.

Bastelidee 1:

  1. Nehmen Sie sich die Fädelschnüre zur Hand und knoten Sie diese an einem Ende zunächst einmal zusammen, sodass die nun folgenden Elemente nicht mehr herunterrutschen können.
    faedelschnuere faedelschnur-gross-100m-rolle-1-5mm
  2. Beginnen Sie beim Basteln des Babyspielzeuges mit ein bis vier Perlen. Achten Sie hier darauf, verschiedene Grössen abwechselnd zu verwenden. Anders als bei einem Greifling oder einer Nuggikette sollten Sie bei der Babyrassel nun die einzelnen Perlen nicht zu straff anziehen, sondern ein wenig Spielraum lassen. Dies können Sie erreichen, in dem Sie nach dem ersten Schmuckzusatz einen weiteren Sicherungsknoten herstellen. Somit erlauben Sie den Bastelperlen, ein wenig hin und her zu rutschen und dadurch die gewünschten Töne zu erzeugen.
  3. Anschliessend bringen Sie den ersten Halbring aus Holz an und fahren sofort weiter mit den nächsten Perlen. Hier bitte ebenfalls zu dem Knoten ein wenig Abstand lassen, sodass sich die Elemente bewegen können.
  4. Abschliessend setzen Sie einen weiteren Holzhalbring ein und verknoten dieses Ende jetzt fest mit dem Anfang. Schon halten Sie die erste kleine Babyrassel in der Hand.

Bastelidee 2:

  1. Nehmen Sie sich wieder eine Fädelschnur zur Hand und knoten Sie zunächst das erste Ende zu. Beginnen Sie diesmal mit einem Halbring aus Holz.
    Halbringe 100mm Holzperlen 15 mm
  2. Fahren Sie mit zwei bis drei unterschiedlichen Holzperlen fort.
  3. Fügen Sie jetzt ein Glöckchen ein, eine Perle und wieder ein Glöckchen. Ergänzen Sie nochmal um zwei bis drei Perlen und schliessen Sie mit einem Halbring aus Holz ab.
  4. Knoten Sie das Ende wieder am Anfang an. Achten Sie darauf, dass die einzelnen Elemente nicht zu straff angezogen werden, sodass die Laute der Babyrassel gut zur Geltung kommen.

Bastelidee 3:

Rasseln müssen nicht immer nur aus Bastelperlen und Glöckchen bestehen. Auch mit einem Jutesäckchen lässt sich eine tolle Kreation basteln.

  1. Das Jutesäckchen füllen Sie mit rohen Linsen und Erbsen. Wenn Sie möchten, können Sie gern ebenso ein paar Kirschkerne untermischen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie das Säckchen nicht zu voll machen.
    Geschenksaeckchen klein Gloeckchen lackiert GROSS
  2. Verschliessen Sie den Beutel, indem Sie ihn vernähen. Nur einen Bindfaden zu verwenden würde die Gefahr in sich bergen, dass das Baby früher oder später das Säckchen öffnet. An den Inhalt der Rassel soll der kleine Windelträger jedoch keinesfalls herankommen.
  3. Zur Verschönerung haben Sie nun die Möglichkeit, den verschlossenen Beutel mit einer Fädelschnur zu umbinden. Gern können Sie diese zusätzlich mit ein paar hübschen Perlen oder einem Glöckchen versehen. Dadurch erlangt das Spielzeug nochmals einen weiteren optischen Reiz. Die Glöckchen bringen zudem weitere Akzente in den Klang der Babyrassel.

Basteltipp: Babyrassel individualisieren – ein Geschenk mit Persönlichkeit

Wie Sie sehen, gibt es mit geeignetem Bastelbedarf viele, einfach umsetzbare Ideen, um eine schöne und kreative Rassel zu basteln. Noch toller wird das Geschenk für das Baby, wenn Sie für eine persönliche Note sorgen. So können Sie das Babyspielzeug um Buchstabenwürfel aus Holz erweitern, um den Namen Ihres Kindes oder einen niedlichen Kosenamen anzubringen.

Ein Geschenk mit Persoenlichkeit
© vladans / Fotolia.com

Solche Geschenke mit Charakter sind später auch eine wunderbare Erinnerung an die frühe Lebensphase des Nachwuchses.