Startseite | Geschenkideen für Zwerge | Das richtige Babybett Zubehör
© Robert Kneschke / Fotolia.com

Das richtige Babybett Zubehör

« Eine gute Nacht und schöne Träume für den Nachwuchs »

Babys brauchen viel Schlaf. Damit die allerjüngsten Erdenbürger es rundum bequem haben, darf für das Bettchen das passende Babybett Zubehör nicht fehlen. Was alles dazu gehört und worauf es ankommt, damit Ihr kleiner Liebling schön schlafen kann, erfahren Sie hier.

Die Kleinen brauchen Schlaf

Klar, Schlaf ist für jeden Menschen sehr wichtig, doch für Neugeborene, Babys und Kleinkinder noch viel mehr. Sie schlafen viel, aber zum Leidwesen der Eltern nicht immer regelmässig. So können die Kleinen schon mal mitten in der Nacht wachwerden und nach der Mutter schreien, dafür aber den Tag verschlafen.

little boy sleeping on soft white blanket
© candy1812 / Fotolia.com

So oder so, die Allerkleinsten brauchen es rundum bequem und behaglich. Entsprechend bedarf es ein gemütliches Babybett und ergänzendes Zubehör. Wichtig ist hierbei, auf hochwertige Produktqualität zu achten.

Babybett und Zubehör: Worauf dürfen Eltern nicht verzichten?

Bei der Wahl eines Babybettes stehen die Eltern vor der Geburt vor einer sehr grossen Auswahl. Am besten entscheiden Sie sich für eines, das an beiden Längsseiten über fest eingesetzte Gitterstäbe verfügt und am Kopf- sowie Fussende ein durchgehendes Teil hat.

baby-gitterbett
© Anke Thomass / Fotolia.com

Viele Betten bieten die Möglichkeit, den Lattenrost und die Matratze in verschiedenen Höhen zu befestigen. So können Sie das Bett regelmässig an die Bedürfnisse Ihres Nachwuchses anpassen, damit es auch im Sitzen nicht herausfallen oder selbst aus dem Bett aussteigen kann. Im Babybett sollten sich allerdings keine Decken, Kissen oder Kuscheltiere befinden, wenn das Baby unbeaufsichtigt bleibt.

waermestofftier-mini-eisbaer waermestofftier-mini-pinguin

Zu Anfang reicht ein kuschlig warmer Schlafsack. Kuscheltiere und Nuscheli sollten nur als Einschlafhilfe verwendet werden und dem Kind nicht über Nacht zur Verfügung stehen, da sonst die Gefahr besteht, dass es sich damit die Atemwege blockiert und keine Luft bekommt. Daher sollten Sie auch auf weiteres Babybett Zubehör verzichten, was die Luftzirkulation im Bett einschränken könnte.

nuscheli-traumfaenger nuscheli-uni-60x60-petrol

Bei einem sehr kleinen Baby ist häufig Mama die perfekte Einschlafhilfe. Entweder wird das Kleine in den Schlaf gestillt oder bekommt seine letzte Flasche am Bettchen und wird nach dem Einschlafen ins Bett gelegt.

So fördern Sie guten Schlaf

Bereits die Kleinsten lieben feste Abläufe und abendliche Rituale, die immer wiederkehren. Diese Routine vermittelt dem Kind Sicherheit und Geborgenheit und es weiss bereits, was ihm bevorsteht. Der Raum zum Schlafen sollte gut gelüftet, nicht zu warm oder zu kalt und abgedunkelt sein. So lernt das Kind schnell, dass sich die Nacht vom Tag unterscheidet und nun keine aktive Zeit mehr ist. Manche Eltern lesen dem Nachwuchs im Bett noch eine kleine Geschichte am Babybett vor, andere singen schöne Lieder zum Einschlafen.

nattou-spieluhr-eule-olly-rosa nattou-mini-spieluhr-esel-alex

Sehr beliebt als Zubehör sind auch Spieluhren, die schön klingende Musik zum Einschlafen spielen. Dies beruhigt Ihren Schatz und er kann ganz sanft in den Schlaf finden.

Doch bevor ein Baby einschlafen kann, möchte es noch ausgiebig gekuschelt werden und nicht selten möchte der Nachwuchs die Hände von Mama und Papa halten, bis sie eingeschlafen sind.

Gewähren Sie Ihrem Liebling die Nähe, die es braucht und bleiben Sie solange bei ihm sitzen oder legen sich neben das Kleine, bis es eingeschlafen ist. Wenn Sie dann leise den Raum verlassen, kann es vorkommen, dass das Kind nach kurzer Zeit wieder aufwacht und sich alleine in einem dunklen Raum wiederfindet. Es wird sich erschrecken, weil Sie nicht mehr da sind und ihm die Händchen halten und weil es eventuell nicht weiss, wo es ist, da es vielleicht eingeschlafen ist, bevor es in seinem Babybett lag.

Baby spielt mit Nachttischlampe
© Ekaterina Pokrovsky / Fotolia.com

Um diese Angst zu vermeiden, können Nachtlichter eingesetzt werden. Diese erhellen nur ganz sanft den Raum und können dem kleinen Erdenbürger eine Orientierung bieten, ohne es beim Schlafen zu stören. Es gibt verschiedene Modelle und Motive, die sich gut ins Kinderzimmer einfügen oder auch in einer Steckdose angewendet werden können.

Wenn der Nachwuchs älter wird

Ist Ihr Liebling etwas älter, dann können Sie ihm auch eine Kuscheldecke und Babykissen mit ins Babybett geben. Dieses Zubehör gibt es in zahlreichen Varianten mit diversen Motiven, die Sie auch mit dem Namen des Kindes versehen können. Manche Eltern wenden auch einen Trick an, um den Nachwuchs an das eigene Bett im eigenen Zimmer zu gewöhnen. Ziehen Sie dazu ein von Ihnen getragenes Shirt oben über die Matratze und legen Sie das Baby mit dem Kopf darauf. So kann es Mama und Papa riechen und sich an das Shirt kuscheln, was für zusätzliche Geborgenheit sorgt.

kuschelkissen-personalisiert

Diese Tipps ermöglichen vielen Eltern, den Kindern in einen ruhigen und erholsamen Schlaf zu helfen. Trotzdem sollten Sie sich immer an den eigenen und ganz individuellen Bedürfnissen Ihres Sonnenscheins orientieren, um die ideale Vorgehensweise für Ihre Familie zu finden. Einige Kinder schlafen bis zum Ende des ersten Lebensjahres im eigenen Babybett bei den Eltern im Schlafzimmer. So sind Mama und Papa ganz nah und können das Kleine schnell beruhigen, wenn es in der Nacht aufwacht.

kuscheldecke-personalisiert

Wieder andere Familien setzen auf das Konzept des Familienbettes. So schlafen alle Familienmitglieder zusammen im grossen Bett und können nachts besser schlafen ohne aufstehen zu müssen. Dabei sollte das Elternbett trotzdem gut gesichert sein, damit niemand in der Nacht versehentlich herausfallen kann.