Startseite | Zwerge Ratgeber | Winterausflüge mit kleinen Kindern und Babys
© Konstantin Yuganov / Fotolia.com

Winterausflüge mit kleinen Kindern und Babys

Wenn die Tage kühler werden, ist das kein Grund, sich nur ins Haus zu verziehen. Im Gegenteil: Inmitten malerischer Schneelandschaften lassen sich tolle Familienausflüge unternehmen. Winterausflüge mit kleinen Kindern oder sogar einem Baby sollten jedoch sorgfältig vorbereitet werden, damit es ihr kleiner Liebling auch bei Kälte schön kuschlig und warm hat.

Sorgen Sie beim Ausflug für effektiven Schutz vor Kälte

Klar! Wenn es draussen kühler wird und der Winter uns beehrt, dann ist es verlockend, es sich einfach daheim auf der Couch bequem zu machen. Aber auch in der kalten Jahreszeit ist frische Luft wichtig. Und auch nach einem wilden Schneegefälle lassen sich so einige Dinge unternehmen. Wie heisst es so schön? Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Und genau dort sollten Sie ansetzen. Bevor Sie sich also zu Ihren Winterausflügen aufmachen, gilt es, den Nachwuchs mit der richtigen Garderobe auszustatten. Dabei sollten Sie Ihr Augenmerk erst in zweiter Linie auf modische Aspekte legen. Da kleine Kinder ein anderes Kälteempfinden haben als Erwachsene und mitunter noch nicht artikulieren können, dass sie frieren, sind Sie als Eltern in der Sorgfaltspflicht.

Sorgen Sie beim Ausflug fuer effektiven Schutz vor Kaelte
© Konstantin Yuganov / Fotolia.com

Ein umfassender Schutz gegen die kalte Luft ist daher vor allem für Babys und Kleinkinder von enormer Wichtigkeit. Um frostigen Temperaturen keine Chance zu lassen, bietet der Zwiebellook viele Vorteile. Zum einen beugt das Übereinanderschichten von unterschiedlich dicken Kleidungsstücken einer Unterkühlung des Körpers vor. Zum anderen sorgen die Luftpolster zwischen den einzelnen Schichten für eine optimale Wärmeregulierung. Dank des Zwiebellooks ist es zudem möglich, flexibel auf einen Wärmeanstieg zu reagieren und überflüssige Kleidungsstücke auszuziehen.

Kinderkleidung richtig kombinieren

Los geht es beim Anziehen nach dem Zwiebelprinzip sowohl für Babys als auch für kleine Kinder mit warmer Unterwäsche. Damit Ihre Lieben im Kinderwagen vor dem Frieren geschützt sind, bildet zudem ein anschmiegsamer Baby Body die ideale Grundlage. Finden die Winterausflüge mit Kindern bei frostigen Temperaturen unter dem Gefrierpunkt statt, eignet sich auch Unterwäsche aus den Materialien Fleece oder Nicki-Stoff.

Babybody Baerenkopf mit Name Babybody Krone umrandet mit Name

Ergänzt wird der Body durch ein Langarmshirt, eine Wollstrumpfhose sowie einen warmen Pullover und eine gefütterte Winterhose. Mit einem winddichten Schneeanzug oder einem wattierten Anorak samt zusätzlichen Wagensack für den Kinderwagen, ist Ihr Baby schon fast perfekt für einen entspannten Winterausflug angezogen. Fehlt nur noch eine wärmende Wollmütze und wattierte Fäustlinge. Die Füsschen werden mit gefüttertem Schuhwerk und Babyfinken warm gehalten.

Fellfinkli 18-24 Monate Schmetterling lila Fellfinkli 18-24 Monate Schneemann

Achten Sie besonders darauf, dass Ihr Baby in seiner Kleidung keinesfalls friert, es so dick eingepackt jedoch auch nicht zu einem Wärmestau kommt.

Auf dem Ausflug nicht vergessen: Nuggikette und Schnuller

Denken Sie unbedingt daran, dass Sie auf einem Winterausflug mit Ihrem Baby einen Nuggi und die dazu passenden Nuggikette mitnehmen. Die Kette können Sie auch selbst basteln. Zu diesem Zweck stehen Ihnen verschiedene Bastelperlen zur Verfügung.

Nuggi Luusbueb hellblau Nuggikette ohne Name Hippo grau blau

Winterausflüge werden mit Kleinkindern zum Erlebnis

Winterausflüge mit Kindern werden besonders lebhaft, sobald die Kleinen dem Kinderwagen entwachsen sind. Sobald Kleinkinder selbstständig ihre ersten Schritte wagen, ist allerdings ein Umdenken in Sachen Winterkleidung angesagt. Zwar empfiehlt sich auch hier das Einkleiden im Zwiebellook, jedoch ist es jetzt umso wichtiger, der Funktionalität und Bewegungsfreiheit Priorität einzuräumen. Anstelle eines Bodys kann nun auf zweiteilige Skiunterwäsche zurückgegriffen werden. Beim Toben und Spielen im Schnee kommen die Kleinen leicht ins Schwitzen. Dieser Umstand führt wiederum beim Abkühlen dazu, dass die Kinder frösteln und frieren. Damit die Feuchtigkeit nach aussen gelangen kann, sollte die geeignete Unterwäsche daher atmungsaktiv sein.

Fellstiefel 18-24 Monate petrol Fellstiefel 18-24 Monate pink

In der nächsten Kleidungsschicht bleiben Langarmshirt, Wollstrumpfhose und Pullover ähnlich der Babykleidung erhalten, statt einer Winterhose setzen Sie jedoch auf einen wattierten Schneeanzug setzt. Mit einem solchen wasser-, wind- und schneefesten Einteiler sind Ihre Schützlinge für das Herumtollen in der weissen Pracht optimal gerüstet. Komplettiert wird das Winteroutfit durch wasserdichte Schneestiefel mit einer festen Profilsohle, einer Kapuzenmütze und Fäustlingen. So umsichtig ausgestattet werden Winterausflüge zu einem unterhaltsamen Erlebnis.

Kreative Ideen für Winterausflüge in den Schnee

Wenn es darum geht, das geeignete Ziel für Ausflüge mit Kindern festzumachen, sollten Sie es bei kleinen Kindern einfach und klassisch halten. Ob es Sie zum Rodeln in den verschneiten Wald zieht oder Sie einen Spaziergang unternehmen und auf einer weitläufigen Wiese einen Schneemann bauen. Vielleicht möchten die Kleinen aber auch Zweige oder Tannenzapfen sammeln. Mit diesen können Sie gemeinschaftlich zu Hause kreative Bastelideen umsetzen. Dafür gibt es eine Vielzahl an fantasievollem Bastelmaterial. Achten Sie aber darauf, dass die Ausflüge anfänglich nicht allzu lange dauern. Orientieren Sie sich jederzeit an dem Wohlbefinden Ihres Kindes.

Schlittenfahren
© Robert Kneschke / Fotolia.com

Sprösslinge im Grundschulalter halten sich gerne schon mal länger im Freien auf und möchten, dass Ausflüge voller Action und Abenteuer sind. Klassiker wie Schlittenfahren oder eine turbulente Schneeballschlacht sorgen immer wieder für grosse Freude – nicht nur bei den Kleinen.

Alu-Trinkflasche Hippo BoyProviant und das richtige Gepäck für Ihre Ausflüge

Wenn der Nachwuchs während den aufregenden Winterausflügen ausgiebig herumtobt, steht ab und an eine kleine Pause an. Dabei dürfen heisse Getränke nicht fehlen.

Beispielsweise können Sie vorgewärmten Kräuter- oder Früchtetee in einer Thermoskanne mitnehmen.

Kalte Getränke wie Wasser und Fruchtschorlen passen ideal in Alu-Trinkflaschen.

Gesunde Snacks wie in Spalten geschnittene Äpfel, Cocktailtomaten oder Weintrauben sind ein vitaminreicher Imbiss für Zwischendurch und passen in eine Brotbox.

Brotbox mit Name Hippo Boy

Um sowohl die Flaschen, Kannen und Boxen zu transportieren, sollten Sie eine kleine Kindertasche mitnehmen, in der Ihr Proviant gut Platz findet.

Den Winter zum Erlebnis machen

Graue und kalte Tage sollten Sie nicht davon abbringen, das Beste aus Ihrem Tag zu machen und einen erinnerungswürdigen Ausflug mit Ihrer Familie zu verbringen. Achten Sie nur darauf, dass Ihr Baby oder Kind beim Winterausflug ausreichend vor Kälte geschützt ist und der Spass kann beginnen.