Startseite | Geschenkideen für Zwerge | Wärmestofftiere für Ihr Baby
© Ramona Heim / Fotolia.com

Wärmestofftiere für Ihr Baby

« Flauschige Freunde für kalte Tage »

Eisig ist der Winter und gerade die Jüngsten reagieren sehr empfindlich auf Kälte. Deshalb sollte es Ihr Nachwuchs stets mollig warm haben. Neben passender Babykleidung gehört ein Wärmestofftier zur Babygrundausstattung. Sie sind Wärmflasche und Kuscheltier in einem und gehören zu den besten Freunden Ihres Babys während der kalten Jahreszeit.

Wärme und Geborgenheit machen jedes Baby glücklich

Geborgenheit und Nähe sowie Wärme sind Grundbedürfnisse eines jeden neuen Erdenbürgers. Kuscheleinheiten können Sie als Eltern eigentlich nie genug geben. Doch auch, wenn die Eltern einmal keine Zeit zum Schmusen haben, muss Ihr Baby nicht auf kuscheln verzichten. Kuscheltiere, auch Plüschtiere genannt, gehören zum wichtigsten Spielzeug in der frühen Kindheit. Doch sie sind mehr als das: Sie sind für die Allerkleinsten wahre Freunde, mit denen eine spannende Zeit verbracht wird. Eine besondere Variante an Stofftieren sind sogenannte Wärmestofftiere, die nicht nur flauschig sind, sondern eben jene Wärme bieten, die selbst den kältesten Winter angenehm macht.

 Wärmestofftier Giraffe Wärmestofftier Pandabär

Stofftiere mit dem gewissen Etwas

Die Wärmestofftiere sind eine besondere Form von Kuscheltieren. Sie sind in erster Linie selbstverständlich zum Kuscheln und Knuddeln gedacht. Doch diese Wärmetiere können noch etwas mehr. In ihrem Inneren befindet sich eine Lavendel-Korn Mischung. Legt man die Schmusefreunde in die Mikrowelle, so erhitzen ihre Körner binnen kürzester Zeit. Sie spenden nun wohlige Wärme, ohne das sich Ihr Kind daran verbrühen könnte. Das macht sie gegenüber einer Wärmflasche so vorteilhaft. Sie sind ausserdem eine kreativ gestaltete Alternative zum klassischen Wärmekissen. Auf die nackte Haut legen sollten Sie die Wärmestofftiere jedoch nicht. Kleiden Sie Ihr Kind besser vorher in einem weichen Baby Body. Abgerundet wird der komfortable Schlaf- oder Ruhebereiche für das Baby durch eine Babydecke mit Namen.

Kuschelset aus Decke und Kissen personalisiert

 

Sie können die Wärmekuscheltiere beispielsweise mit in den Kinderwagen legen, wenn Sie zu einem Spaziergang aufbrechen wollen. Aber auch im Bettchen schenken sie wohlige Wärme, wenn es im Zimmer angenehm kühl zum Schlafen ist. Wie Wärmekissen bieten sich Wärmestofftiere zudem bei gewissen Beschwerden an.

Wärme lindert bei Bauchweh und anderen kleinen Beschwerden

Sobald sich die Ernährung von einem Baby umstellt und zusätzlich zur Milch erste Beikost gefüttert wird, stellen sich möglicherweise Bauchschmerzen ein. Die Blähungen entstehen meist, wenn der Verdauungsapparat noch nicht so gut arbeitet und zu viele Gase entstehen. Um den Druck zu nehmen und den Bauch ein wenig zu entkrampfen, können Sie ein aufgewärmtes Wärmestofftier auflegen. Es sorgt für rasche Linderung und der Ihr Liebling fühlt sich schnell wieder besser.

Wärmestofftier Fuchs Wärmestofftier Igel

Sie können das spezielle Kuscheltier auch gern für ein paar Minuten in das Eisfach legen. Nutzen Sie hierfür vorzugsweise eine Gefriertüte, um das weiche Fell vor Feuchtigkeit zu schützen. Prellungen, Verstauchungen und andere Beschwerden dieser Art können mit Hilfe der Kälte behandelt werden. Der Einsatz der Wärmestofftiere ist somit sehr vielseitig und wird die gesamte Kindheit hindurch begleiten. Sogar bei leichten Zahnschmerzen bietet sich die kühlende Wirkung wunderbar an.

Wärmestofftiere vs. Wärmflasche – Was ist besser für Ihr Baby?

Wärmflaschen waren lange Zeit die Klassiker, wenn es darum ging, sich zusätzliche Wärme zu verschaffen. Während die ersten Modelle noch sehr lieblos daherkamen, sehen moderne Wärmeflaschen deutlich ansprechender aus und es wurden zudem etliche kindgerechte Modelle angefertigt. Die Wärmflasche hat gegenüber dem Wärmetier den Nachteil, dass sich das Einfüllen des heissen Wassers nicht immer einfach gestaltet und die Gefahr, sich zu verbrühen, recht hoch ist. Abgesehen davon sind die Flaschen deutlich schwerer.

Wärmestofftier Mini Schaf Wärmestofftier Katze

Der Einsatz der Wärmestofftiere gestaltet sich sehr einfach. Legen Sie das Wärmekuscheltier einfach für ein paar Sekunden in die Mikrowelle und schon kann es verwendet werden. Darüber hinaus tötet das Erhitzen Pilze und Keime im Fell der Tiere ab. Sie schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe.

Kuscheltiere und warum sie so wichtig für eine glückliche Kindheit sind

Ein Kind braucht nicht wirklich viel, um glücklich aufzuwachsen. Weder ein überfüllter Schrank voller Spielwaren noch tägliche Ausflüge tragen dazu bei. Es sind die kleinen Dinge im Leben, die für Frohsinn sorgen. Wenn Sie als Eltern frühzeitig Ihrem Kind zeigen, dass wahre Grösse im Kleinen steckt, dann wird ein aufrichtiger und ehrlicher Mensch erzogen. Hochwertiges Babyspielzeug sollte mit Bedacht ausgewählt werden.

Wärmestofftier Pinguin Wärmestofftier Mini Hase

Für eine gesunde Entwicklung eines Babys sind Stofftiere unverzichtbar. Diese nehmen eine wichtige Rolle ein. Denn nach den Eltern wird ein Kuscheltier zu einer der wichtigsten Bezugspersonen überhaupt. Mit dem liebsten Stofftier wird von Anbeginn gespielt und später – wenn Ihr Kind etwas grösser ist – alle Geheimnisse anvertraut. Im Prinzip handelt es sich dabei um die allererste Freundschaft. Und wenn ein Wärmestofftier dann noch für Wohlgefühl an kalten Tagen sorgt oder bei Beschwerden hilft, dann weiss Ihr Kind – auf diesen Freund kann es zählen.

Wärmestofftiere sind eine wundervolle Geschenkidee zu vielen Anlässen

Ob zur Geburt, zum Geburtstag oder zum ersten Weihnachtsfest – Wärmetiere bieten sich als Geschenkidee für Ihr Baby oder für den Nachwuchs von Freunden an. Die Auswahl ist riesig und es gibt Wärmestofftiere in vielen Varianten. Da wäre beispielsweise der schlaue Fuchs, der Flinke Hase, der gemütliche und tollpatschige Pandabär oder die verschmuste Katze. Was ist das Lieblingstier Ihres Kindes?