Startseite | Bastelideen für Zwerge | Spielzeug selber basteln
© lagom / Fotolia.com

Spielzeug selber basteln

« Selbstgebasteltes, das Kinderaugen zum Funkeln bringt »

Kinder entdecken die Welt mit ihren eigenen Augen. Jeder Tag bringt etwas Spannendes mit sich und die Fantasie sollten Eltern möglichst fördern. Nichts ist schlimmer, als Kinder mit elektronischen Spielwaren zu berieseln, anstatt ihren natürlichen Drang zum Entdecken und Erkunden zu unterstützen. Werden Sie doch selbst kreativ! Spielzeug selber basteln ist nicht nur ein netter Zeitvertreib. Wenn schon ältere Kinder mit im Haushalt leben, dann helfen diese sogar bestimmt gerne beim Basteln.

Das Alter ist entscheidend

Kinderspielzeug gibt es in ganz unterschiedlichen Ausführungen. Entscheidend ist das Alter. Wenn Sie Spielzeug selber basteln, dann bedenken Sie zunächst, dass es altersgerecht sein sollte. Je älter die Kinder, desto anspruchsvoller darf auch das Kinderspielzeug werden.

Achten Sie stets darauf, dass keine verschluckbaren Kleinteile enthalten sind, solange das Kind jünger als drei Jahre ist. Auch scharfe Kanten sind zu vermeiden und verwenden Sie ausschliesslich Farben, die für Kinder und vor allem für Babys unbedenklich sind.

Ab einem gewissen Alter können die Kinder auch selbst beim Basteln helfen
© Gerhard Seybert / Fotolia.com

Es gibt zahlreiche Empfehlungen, welches Kinderspielzeug für welches Alter geeignet ist. Orientieren Sie sich daran, aber vergessen Sie niemals, dass jedes Kind sich ganz individuell entwickelt. Sie kennen Ihren kleinen Schatz am besten und wissen daher natürlich besser als jeder andere, was für Ihr Kind gut ist.

Bastelnachmittage nutzen, um Kinderspielzeug selbst zu machen

Gerade in der kühleren Jahreszeit bietet es sich wunderbar an, einen längeren Bastelnachmittag einzulegen. Wir widmen uns nun ein paar Bastelideen und Anregungen rund um das Thema Spielsachen.

Bastelset kreativ gross

Legen Sie wie gewohnt alle notwendigen Materialien zurecht. Bereiten Sie den Tisch so vor, dass dieser geschützt ist und binden Sie den fleissigen Helfern eine Kinderschürze um und schon kann es losgehen.

Spielzeug für Babys – Vom Greifling bis zur Rassel

In den ersten Monaten sind die kleinen Erdenbürger damit beschäftigt, all die neuen Eindrücke und Geschehnisse zu verarbeiten. Zunächst einmal gilt es, Gerüche, Geräusche und Empfindungen zu verstehen und kennenzulernen. Ab dem dritten Monat, erwacht die Neugier auf Gegenstände und somit natürlich auch auf Spielzeug für Babys.

Holzperlen

Sobald Babys greifen können, ist der ideale Zeitpunkt gekommen, um ihnen das erste Spielzeug selber zu basteln.

Greifling – Einfach und individuell

Der Greifling gehört ohne jede Frage zu den ersten Spielsachen, die ein Kind besitzt. Sie können dieses Kinderspielzeug einfach selber machen. Sie benötigen hierfür folgendes Material:

  • 1 Halbring aus Holz
  • 3 kleine Holzringe
  • Holzperlen, Linsenperlen und Häkelperlen
  • 1 kleines Glöckchen
  • 2 Motivperlen
  • Fädelschnüre

Greifling Vögelchen natur:türkis

Wählen Sie zunächst die gewünschten Bastelmaterialien aus. Je unterschiedlicher die einzelnen Elemente sind, desto interessanter wird der Greifling für das Baby.

  1. Nehmen Sie sich die Fädelschnüre zur Hand und schneiden Sie sich die gewünschte Länge ab. Seien Sie gerne etwas grosszügiger, dann wird es am Ende nicht zu knapp. Knoten Sie das Ende fest zusammen und schneiden Sie den Rest einfach ab.
  2. Nun wählen Sie selbstständig aus, mit welchen Perlen Sie zunächst beginnen möchten. Setzen Sie den Halbring möglichst nach den ersten drei Perlen ein.
  3. Jetzt ist Kreativität gefragt. Wechseln Sie zwischen Holzperlen, Linsenperlen und Häkelperlen. Das macht den Greifling besonders interessant. Ein kleines Glöckchen und eine weitere Motivperle runden den selber gebastelten Greifling ab.

Rasseln – Mit verschiedenen Füllungen wird es umso interessanter

Neben dem Greifling sind es Rasseln, die Kinderaugen zum Strahlen bringen. Dieses Kinderspielzeug selber zu machen, ist sehr einfach. Alles was Sie hierfür benötigen sind folgende Materialien:

  • leere Trinkflaschen (so klein wie nur möglich)
  • Nuscheli
  • Fädelschnüre
  • Reis
  • Nudeln
  • Sand
Rassel
© nd700 / Fotolia.com
  1. Füllen Sie jede Flasche mit jeweils etwas Reis, trockenen Nudeln und Sand. Bitte nicht komplett befüllen, sondern lieber etwas mehr Luft lassen. Denn es soll am Ende schliesslich schön rasseln.
  2. Verschliessen Sie die Flaschen fest.
  3. Umwickeln Sie diese nun mit dem weichen Nuscheli. Für das Baby ist es so angenehmer zu greifen und es sieht natürlich auch viel hübscher aus. Mit Fädelschnüren fixieren Sie das Tuch fest an der Flasche.

Mit so wenigen Schritten können Sie schnell und einfach Spielzeug selber basteln, welches für Babys geeignet ist

Spielsachen für Kleinkinder

Die Zeiten von Rasseln und Greiflingen liegt nun hinter uns. Es ist an der Zeit, Kleinkinder zu beschäftigen. Am besten legen Sie zunächst einen kleinen Spaziergang ein, denn in der Natur finden Sie unglaublich viel Material, aus dem Sie Spielzeug selber basteln können.

Nuscheli

Kleinkinder experimentieren sehr gerne mit natürlichen Stoffen. Bieten Sie daher gerne auch Materialien an, die Sie in der Natur finden. Damit kann nicht nur wunderbar gebastelt werden, sondern es lassen sich sogar Spielsachen daraus kreieren.

Für das erste Spielzeug benötigen Sie möglichst viele, flache Steine, wie man sie beispielsweise an Flussufern findet.

Dominosteine – Farbenfrohe Spielidee

Für das Dominospiel brauchen wir um die 20 bis 30 Steine. Ausserdem sind Fingerfarben notwendig und Nuschelis.

Dominosteine
© mapoli-photo / Fotolia.com
  1. Ziehen Sie mit schwarzer Farbe einen Strich mittig des Steins und das natürlich auf beiden Seiten. Nun einfach mit den Fingerfarben jeweils eine Seite mit demselben Farbton gestalten. Achten Sie darauf, dass immer mindestens ein Paar entstehen muss, damit diese Steine später aneinander gelegt werden können.
  2. Für die Aufbewahrung der Steine nehmen Sie einfach ein oder gern auch zwei Nuscheli. Legen Sie diese übereinander und nähen Sie in den Rand eine Schnur ein. Dann können Sie die Dominosteine einfach nach dem Spielen hineinlegen und zubinden.

Murmelbahn aus ausgedienten Papprollen

Keine Kindheit ohne eine Murmelbahn! Basteln Sie diese doch einfach einmal aus ausgedienten Papprollen. Neben den Rollen benötigen Sie ein Brett oder eine sehr stabile Pappe, an der die Rollen angebracht werden können. Diese Bahn muss nicht unbedingt sehr gross werden. Hauptsache sie bereitet Freude.

Ausgediente Paprollen
© Björn Schlapbach / Fotolia.com
  1. Gestalten Sie gemeinsam mit dem Kind die Rollen farbig. Dabei stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten offen. Von Fingerfarben über Wachsmalstifte bis hin zu Pappmaschee. Lassen Sie eine Seite der Rollen frei und unbehandelt.
  2. Nehmen Sie sich das Brett oder die Pappe und legen Sie zunächst die Rollen so auf, dass eine Bahn entsteht und die Murmel später problemlos hindurch rollen kann. Achten Sie darauf, dass die Übergänge passen.
  3. Kleben Sie dann nach und nach die Rollen auf und lassen Sie das Ganze gut trocknen. Danach stellen Sie die Murmelbahn auf und der Spielspass kann beginnen.

Kinder sind leicht zu begeistern und wenn Sie sich die Zeit nehmen und mit ihrem Nachwuchs gemeinsam kreativ werden, dann müssen Spielsachen nicht teuer gekauft werden. Denn Kinderspielzeug selber zu machen, ist alles andere als schwierig.

Wir hoffen Ihnen ein paar gute Tipps und Anregungen gegeben zu haben und wünschen nun viel Freude und Erfolg