Startseite | Bastelideen für Zwerge | Glücksbringer basteln
© Tomsickova / Fotolia.com

Glücksbringer basteln

« Bastelideen für ein erfolgreiches neues Jahr »

Ob vierblättriges Kleeblatt, Marienkäfer, Hufeisen oder Schwein – jeder kennt die klassischen Symbole für Glück. Gerade an Silvester und zu Neujahr begegnen uns diese Motive nahezu überall. Sie haben Tradition und ganz vielfältige Ursprünge, die zum Teil sehr weit in der Vergangenheit liegen. Natürlich soll auch Ihr Kind zum neuen Jahr nur das Beste wiederfahren. Einen Glücksbringer zu basteln ist daher eine wunderbare Idee. Wir geben tolle Basteltipps zum Selber machen.

Glück und Glauben schenken – auch für die Kleinsten wichtig

Glücksbringer gibt es weltweit in vielen Kulturen und in den unterschiedlichsten Formen und sie sind gern gesehene Geschenke zu grossen Anlässen. Beispielsweise werden sie bevorzugt zur Geburt, zum Geburtstag oder eben zum Jahreswechsel verschenkt. Wenn das nächste Jahr beginnt, ist die Zeit gekommen, neue Ziele ins Auge zu fassen oder gute Vorsätze zu hegen. Aber auch zu wichtigen Ereignissen ist es schön, einen Glücksbringer zu basteln. Vielleicht steht Ihr Kind kurz vor der Einschulung? Ein Symbol, das Glück, Erfolg und Glauben an etwas verspricht, ist zu solchen Gelegenheiten durchaus angemessen. Noch vollkommener wird solch ein Geschenk, wenn es vom Herzen kommt und selbstgebastelt ist.

Schweinchen und vierblättrige Kleeblätter sind beliebte Glücksbringer-Motive zum Jahreswechsel
© Angela Rohde / Fotolia.com

Finden Sie Inspiration

Es gibt viele wundervolle Bastelideen rund um das Thema Glück. Zunächst gilt es, ein paar Inspirationen zu sammeln. Natürlich gibt es die klassischen Glückssymbole, an die sie sich halten können. Aber vielleicht haben Sie in Ihrer Familie auch ganz eigene Traditionen und ein glücksbringendes Sinnbild, das zwar allgemein nicht so bekannt ist, aber in Ihrer Familie einen hohen Stellenwert einnimmt. Wichtig ist am Ende nur, dass Sie persönlich mit dem Ergebnis zufrieden sind und etwas verschenken können, das Ihnen sehr am Herzen liegt. Mit unseren Bastelideen möchten wir Ihnen zumindest ein paar inspirierende Ideen geben. Mit verschiedenen Bastelmaterialien ist das Glücksbringer basteln ganz einfach möglich.

Glücksbringer basteln: die schönsten Bastelideen

Glücksarmband selber machen

Gebührend ist es in jedem Fall, einen Glücksbringer zu basteln, der einen ständig begleitet. Was bietet sich da besser an, als ein kleines, schickes Armband. Ein solches Band kann ohne weiteres auch von Ihrem Kind selbst gemacht werden.

Ein kleines Armbändchen als Glücksbringer basteln
© tunedin / Fotolia.com

Sie benötigen folgende Bastelmaterialien:

Aussuchen der Farben und Formen für Ihren Glücksbringer

Zunächst entscheiden Sie sich, für wen das Armband gedacht ist. Kennen Sie die Person sehr gut, dann wählen Sie die Lieblingsfarben aus. Gern auch in verschiedenen Nuancen. Gibt es keine bevorzugte Farbe, so setzen Sie auf Grün und helle Töne. Grün steht für Hoffnung und Glück zugleich.

Fädelschnur 1m-Stück

Neben den Farben, ist auch die Form der Perlen entscheidend. Es gibt neben den klassischen, runden Holzperlen auch Linsenperlen und Rillenperlen. All diese Perlen können Sie nach Belieben mischen und für das Armband verwenden.

Motivperlen und Buchstabenwürfel

Um dem Armband noch mehr Lebendigkeit zu verleihen, verwenden Sie Motivperlen. Ein Herz, ein Blatt oder auch ein Lieblingstier eignen sich hervorragend. Ebenso bietet sich ein klassisches Glückssymbol wie der Fliegenpilz an.

Motivperlen Pilze

Nun gilt es, sich Gedanken um den Schriftzug auf dem Glücksbringer zu machen. Hier bietet sich ein Wunsch an:

  • Glück
  • Liebe
  • Energie

Diesen Schriftzug können Sie mit Buchstabenwürfel aus Holz gestalten.

Buchstaben Holz

Fädeln

Nun gilt es, die Perlen und Holzwürfel auf die Fädelschnur zu bringen. Besonders Kinder haben daran ihre helle Freude. Beziehen Sie Ihr Kind daher gern beim Basteln des Glücksbringers mit ein.

Kuscheltuch mit Namensband

Eine etwas aussergewöhnliche, aber nicht weniger begeisternde Bastelidee ist es, ein Kuscheltuch als Glücksbringer für Kinder zu basteln. Wählen Sie hierfür ein geeignetes Kuscheltuch aus. Um diesem Tuch eine persönliche Note zu verleihen, fertigen Sie eine kleine Namenskette dazu an. Hierfür benötigen Sie lediglich die Buchstabenwürfel und höchstens zwei Holzperlen, um einen hübschen Abschluss zu bilden. Bringen Sie die Namenskette einfach am Kuscheltuch an.

Dreieckstuchset Prinz

Dieser Glücksbringer für Kinder ist zweifellos ein zauberhaftes Geschenk und das nicht nur zum Jahreswechsel.

Glückskissen selber machen – Basteltipps für kleine Kissen

Für kleine Reisende oder für Kinder in Tageseinrichtungen, bietet es sich an, ein individuell angefertigtes Kissen zu basteln. Je kleiner diese Glücksbringer, desto besser. Denn dann kann er ohne weiteres überall mit hingenommen werden.

Kuschelkissen personalisiert

Die Grundlagen für Ihr Glückskissen

Hierfür verwenden Sie entweder ein altes, ausgedientes Kissen oder besorgen sich ein wenig Schaumstoff. Des Weiteren ist ein Baby Nuscheli in der gewünschten Farbe notwendig. Weiterhin benötigen Sie Fädelschnüre in einem dunkleren Farbton als das Tuch.

Basteln schnell und einfach gemacht

Legen Sie den Stoff in mehreren Schichten um den Rohling herum. Nähen Sie dann die Enden gründlich fest. Nehmen Sie nun die Fädelschnüre und „schreiben“ Sie damit einen lieben Wunsch darauf. Mit einer einfachen Sticktechnik geht das relativ einfach. Ergänzend dazu können Sie am unteren Rand gern mit Hilfe von einer kleinen Kette eine Motivperle anbringen, die Glück bringt.

Viel Glück für das neue Jahr

Wenn Sie Ihrem Kind oder einem anderen lieben Menschen eine Freude machen möchten, dann ist ein Glücksbringer, den Sie selbst basteln, in jeder Hinsicht ein grandioser Einfall. Verschenken Sie mit aussergewöhnlichen Bastelideen die schönsten Glückwünsche 2018. Auch wir sagen in der Hinsicht: Gutes neues Jahr!