Startseite | Zwerge Ratgeber | Erster Urlaub mit dem Baby
© candy1812 / Fotolia.com

Erster Urlaub mit dem Baby

« Wenn der Nachwuchs auf Reisen geht »

Der erste Urlaub mit dem Baby ist kompliziert? Das könnte man meinen, doch mit ein bisschen geordneter Planung ist das gar nicht so schwer. Worauf Sie achten müssen und welche Gedanken Sie sich im Voraus machen sollten, erfahren Sie hier.

Urlaubszeit – wichtige Fragen, die Sie sich beim Reisen mit dem Baby stellen sollten

Endlich Urlaub! Die Zeit, in der man sich einfach mal entspannen kann, ist für jeden ein Genuss. Wohin soll es in diesem Jahr gehen? Strandurlaub oder Städtetrip? Diese Fragen stellt man sich bereits Monate zuvor. Wer zudem seit Kurzem die Freuden des Elternglücks geniessen darf, der muss sich zudem auf ein paar Planungen mehr einstellen. Denn mit einem Baby sollte man sich schon überlegen, wohin man reisen möchte.

Überlegen Sie sich ein geeignetes Ferienziel
© nadezhda1906 / Fotolia.com

Neben der Fragen, wo man den wohlverdienten Urlaub verbringen möchte und was der richtige Ort für ein Baby ist, steht weiterhin die Überlegung im Raum, was Sie als Babyzubehör unbedingt mitnehmen.

Welche Reiseziele sind für den Urlaub mit dem Baby zu empfehlen?

In allererster Linie hängt die Wahl des Urlaubsziels selbstverständlich von Ihren eigenen Vorlieben ab, wenngleich eine Fernreise mit mehreren Stunden Zeitverschiebung nicht zwingend zu empfehlen ist. Wenn Sie mit dem Baby fliegen möchten, dann sollten auch hier ein paar Dinge berücksichtigt werden. Grundsätzlich soll der sehr junge Nachwuchs eine Flugreise jedoch nur antreten, wenn er vollkommen gesund ist und unter keinen Infekten leidet. Der erste Urlaub mit dem Baby kann jedoch durchaus in der näheren Umgebung stattfinden, um den kleinen Fratz an das Reisen zu gewöhnen.

Wenn Sie die Ferien mit Ihrem kleinen Liebling doch weiter weg verbringen möchten, dann meiden Sie jedoch zu extreme Klimazonen.

Reisen mit Kindern stellt oftmals andere Ansprüche vor allem an die Unterkunft. Es ist zu empfehlen, ein Familienhotel oder eine Familienunterkunft für die Ferien mit Kindern zu buchen. Dies trifft selbstverständlich auch auf den Urlaub mit dem Baby zu. Diese speziellen Hotels haben sich voll und ganz auf die Bedürfnisse von Eltern und Kindern eingestellt. Sie bieten Ihnen nicht nur das entsprechende Ambiente. Hier steht Ihnen all das notwendige Equipment zur Verfügung, welches Sie für die Ferien mit Kindern beziehungsweise für den Urlaub mit dem Baby benötigen. Angefangen bei einem Babybett oder Kinderbett über den Hochstuhl bis hin zu einer Spielecke.

Kuschelset aus Decke und Kissen personalisiert

Eine Alternative dazu sind Ferienhäuser. Wenn Sie für den Familienurlaub lieber ein Ferienhaus mieten, dann achten Sie auch hier auf die Einrichtung. Es ist von grossem Vorteil, wenn Babybett und Co. bereits zum Inventar gehören und nicht selbst mitgebracht werden müssen. Für die Ferien mit Kindern benötigen Sie ohnehin deutlich mehr Gepäck als früher, weshalb ein bisschen Entlastung nicht schadet.

Woran muss bei einem Urlaub mit dem Baby gedacht werden?

Jeden Urlaub die gleichen Fragen. Ist alles Wichtige gepackt? Wurde an jeden gedacht? Gilt der Reisepass noch? Sind bestimmte Impfungen nötig? Mit dem jüngsten Familienzuwachs gilt es sogar, an ein paar Dinge mehr zu denken. Reisen mit Kindern muss jedoch nicht stressig werden. Es ist alles eine Frage der Planung und der Organisation. Da Familienhotels und Ferienhäuser heiss begehrt sind, ist eine rechtzeitige Buchung zu empfehlen. Die Kleinen sind jedoch unberechenbar und aus diesem Grund ist eine Reiserücktrittsversicherung nicht zu vergessen.

Für Reisen mit dem Baby benötigen Sie eine Identitätskarte für Ihr Kind. Vor allem, wenn Sie ins Ausland reisen möchten. Alle wichtigen Informationen dazu erfahren Sie auf der Homepage des Bundes.

Checken Sie Ihren Windelträger und auch schon etwas grössere Kinder vor dem Urlaub noch einmal beim Kinderarzt durch. Neben der allgemeinen Gesundheit stehen Impfungen im Raum, welche womöglich noch durchgeführt werden müssen.

Impfungen vor einem Urlaub im Ausland sind zu empfehlen
© Africa Studio / Fotolia.com

Sie sollten sich vorhergehend auch informieren, welche klimatischen Bedingungen im Urlaubsland zu erwarten sind, um die passende Kleidung mitzunehmen. Wie erwähnt, sollten extreme Bedingungen ohnehin vermieden werden.

Was muss alles für das Kind mit in den Urlaub?

Es ist immer so eine Sache mit dem Gepäck. Auch wenn man die Reise schon längst angetreten ist, stellt man sich häufig im Hinterkopf noch die Frage, ob wirklich an alles gedacht wurde. Mit dem Baby kommen jetzt noch einige Gepäckstücke mehr dazu. Es hat sich bereits mehrfach bewährt, eine kleine Packliste weit vor dem eigentlichen Urlaub zu erstellen. Die Liste erspart Ihnen unglaublich viel Stress und Hektik in der heissen Phase vor den Ferien mit den Kindern.

Eine gut überlegte Packliste erspart Stress und Hektik vor der Abreise
© Olga / Fotolia.com

Unterteilen Sie die Liste am besten in verschiedene Kategorien. So behalten Sie besser den Überblick für den Familienurlaub. Sie können die Liste im Laufe der Zeit beliebig ergänzen. Mitunter fallen Ihnen nach und nach wichtige Dinge ein.

Die grundsätzliche Babyausstattung

Natürlich dürfen all die Kleinigkeiten nicht fehlen, die im Alltag für Ihr Baby unerlässlich sind. Ein Nuggi mit Nuggikette zum Befestigen gehört ebenso dazu wie Windeln und die passende Wickeltasche. Um Kleinigkeiten zu verstauen sollte ebenso an die Windeltasche gedacht werden, in der auch der Schnuller schnell untergebracht wird. Nuscheli als vielfältige Helfer dürfen ebenfalls nicht im Gepäck fehlen. Ob als Gazewindel, Lätzchen, Spucktuch oder flauschiges Schmusetuch – die Nuscheli sind auf vielfache Weise äusserst nützlich.

Nuggikette Igel mit Stern blautürkisNuscheli Zauber

Weiterhin ist eine gemütliche Babydecke oder ein Babykissen im Urlaub nie verkehrt. Sowohl bei der Reise als auch nach erlebnisreichen Tagen soll es der kleine Fratz schliesslich bequem haben.

Babybody Krone umrandet mit NameDie Kleidung

Haben Sie vor Ort die Möglichkeit zu waschen, dann brauchen Sie nicht allzu viel Kleidung einpacken. Denken Sie dafür an Waschpads. Ansonsten ist es natürlich ratsam ausreichend Wechselsachen für den Nachwuchs mitzunehmen. Ebenso darf der Babybody nicht fehlen, der auch in kühleren Nächten schön warm hält.

Waschzeug und Badezubehör

Unverzichtbar sind weiche Frottee Handtücher und Waschlappen. Waschzubehör sollte in ausreichenden Mengen in den Urlaub mitgenommen werden. Neben Frottee Wäsche für das Bad sollten dabei Lappen und Tücher für den Strand oder Pool nicht fehlen. Ein Baby Poncho oder ein Kapuzenbadetuch hält nach einem angenehmen Bad warm und hilft beim schnellen Trocknen. Zusätzlich sind bei Ausflügen die gängigen Utensilien mitzunehmen. Dazu gehören Sonnenmilch, Feuchttücher, Puder und Creme.

Spielsachen

3er Set GreiftierWeniger ist hier mehr! Sie reisen an einen neuen und unbekannten Ort und möchten dort einige Ausflüge unternehmen und sich die Umgebung anschauen. Sie beschäftigen sich dabei natürlich auch aktiv mit Ihrem Schatz. Spielsachen für das Baby sollten daher nur bedingt mitgenommen werden. Ein paar Kleinigkeiten schaden jedoch nicht – vor allem für regnerische Tage, die leider auch im Urlaub vorkommen. Ein Kuscheltier ist ebenso ein guter Begleiter für Ihren Sonnenschein wie diverses Greifspielzeug oder liebevoll gestaltete Greiflinge.

Stress? Alles eine Frage der Einstellung

Reisen mit dem Baby hört sich erst mal kompliziert an, ist jedoch mit etwas Organisation nicht so aufwändig, wie man meinen könnte. Wichtig ist, dass Sie den Nachwuchs behutsam an das Reisen heranführen und zunächst mit näher gelegenen Urlaubszielen anfangen. Als unerlässliches Zubehör sollten Sie sich ohnehin an die Sachen halten, die Ihnen auch den Alltag erleichtern und für die Allerkleinsten nicht wegzudenken sind.

Unter dem Strich kennen Sie Ihr Kind am besten und Sie wissen sehr wohl, worauf es verzichten kann und was wirklich zwingend mit in den Urlaub muss. Eine gute Planung wird Ihnen in jedem Fall eine Menge Stress ersparen.