Startseite | Bastelideen für Zwerge | Einfaches Basteln mit Kindern
© cicisbeo / Fotolia.com

Einfaches Basteln mit Kindern

« Simple Bastelideen, die für Kleinkinder geeignet sind »

Pünktchen, Pünktchen, Komma, Strich, fertig ist das Mondgesicht. Ein alter Kinderreim für die Kleinsten und deren erste, künstlerische Gehversuche. „Kreativ sein“ beginnt schon im zarten Kleinkindalter. Bunte Tücher, Zweige und verschiedene Farben sind durchaus perfekte Zutaten, wenn Kleinkinder basteln wollen. Aus einfachen und wenigen Bastelmaterialien entstehen kleine Meisterwerke. Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps und Anregungen für einfaches Basteln mit Kleinkindern. Viele schöne und vor allem einfache Bastelideen sollen Ihnen helfen mit ihren Kindern kreativ zu werden.

Positive Auswirkung auf die Entwicklung

Schon einfaches Basteln mit Kindern nimmt entscheidenden Einfluss auf viele wichtige Entwicklungsschritte der Kleinen. Allen voran ist es die Feinmotorik, welche beim Basteln enorm gefördert wird. Unterstützen Sie Ihr Kind bei etwas schwierigeren Aufgaben und geben Sie stets positive Impulse, wenn eine Sache gut gemacht wird. Kinder fühlen sich auf diese Art und Weise in ihrem Handeln bestätigt. Das stärkt wiederum ihre Persönlichkeit und das Selbstvertrauen.

Kinder malen mit Erzieherin im Kindergarten
© Robert Kneschke / Fotolia.com

Ganz nebenbei lernen Kinder über leichte Bastelideen, wie aus wenigen Materialien wunderschöne Dinge entstehen können. Das Vorstellungsvermögen ist zunächst gefragt, wenn die verschiedenen Materialien vor den kleinen Bastelhelden liegen. Es ist durchaus hilfreich, ein Muster parat zu haben, damit alle Bastler einschätzen können, was am Ende entstehen kann. Dabei sind Abweichungen aber natürlich kein Makel, sondern lediglich das Ergebnis individueller Kreativität. Letztendlich schult einfaches Basteln mit Kindern auch die Konzentrationsfähigkeit. Eine essenzielle Grundlage für den weiteren Lebensweg.

Worauf muss beim Basteln mit Kindern geachtet werden?

Basteln mit Kleinkindern bedarf selbstverständlich Ihrer Aufsicht und Hilfestellung. Wenngleich Kleinkinder ab einem Alter von zwei Jahren bereits recht selbstständig arbeiten können, gelingt noch nicht alles ganz ohne Hilfe. Zudem müssen Sie auf die Bastelmaterialien achten. Scharfe Kanten, giftige Farben oder allzu kleine Gegenstände gehören noch nicht in die Hände der kleinen Bastler. Perlen sind zwar ein beliebtes Bastelmaterial. Für Zwerge unter drei Jahren eignen sie sich jedoch weniger gut. Nun gilt es den Tisch mit einer Unterlage zu versehen und die kleinen Künstler mit einer hübschen Schürze auszustatten, bevor es endlich losgehen kann.

Kleines Maedchen beim Malen mit Wasserfarben
© Superingo / Fotolia.com

Einfache Bastelideen für die Kleinsten

Kleinkinder haben noch nicht so viel Ausdauer und Geduld. Daher ist es wichtig, einfache Projekte und leichte Bastelideen umzusetzen. Besonders beliebt sind Motive und Inspirationen direkt aus der Natur, wenn es um einfaches Basteln mit Kindern geht. Hier finden auch Sie Bastelideen, die sich leicht umsetzen lassen. Nutzen Sie den nächsten Spaziergang, um ein paar kleine Zweige, Steine und Blätter zu sammeln. Diese können Sie in jedem Fall für das eine oder andere Projekt beim Basteln mit Ihren Kindern verwenden.

1. Kreatives mit Farben

Im Kleinkindalter erkundet der Nachwuchs viele Dinge noch mit dem Mund. Daher ist es beim Umgang mit Farben wichtig, dass diese ungiftig sind. Beliebt sind Fingerfarben oder Farben auf Naturbasis.

Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie entsprechende Produkte kaufen:

Kartoffeldruck
© okunsto / Fotolia.com

Der Kartoffeldruck

Für unser erstes Projekt benötigen wir folgendes Material:

Der Kartoffeldruck ist einer der ersten und wohl auch einfachsten Bastelideen. Hierfür schneiden Sie eine Kartoffel in verschiedene Formen. Dabei müssen keine exakten Kreise, Dreiecke oder Vierecke entstehen. Achten Sie eher darauf, dass die Stücke gross genug bleiben und dennoch gut von kleinen Händen gehalten werden können. Legen Sie dazu den Stoff vor Ihrem Kind aus. Nun das Kartoffelstück in die gewünschte Farbe tunken und auf den Stoff drücken. Auf diese Weise entstehen verschiedene Muster oder gar kleine Bilder.

Fingerfarbenbilder kunterbunt auf Papptellern

Die Fingerfarben sind ideal für die Kleinsten. Stellen Sie maximal vier verschiedene Farben zur Auswahl. Das reicht vollkommen aus. Nun die kleinen Finger in die gewünschte Farbe tauchen und auf dem Pappteller malen. Probieren Sie es gerne aus und lassen Sie Ihr Kind auch einmal mit dem Pinsel auf dem Pappteller kreativ werden.

Kinder spielen mit Fingerfarben
© Robert Kneschke / Fotolia.com

2. Eierkarton – vielseitige Möglichkeiten

Ein jeder hat mindestens einen Eierkarton im Haushalt. Zum Basteln eignen sich diese einfach wunderbar. Schneiden Sie zuvor die einzelnen Behälter aus und stellen Sie sie dann Ihrem Kind zum Bemalen hin. Entscheiden Sie im Vorfeld, was entstehen könnte:

  • kleine Raupen
  • Marienkäfer
  • Hasen
  • Katzen

Für den Marienkäfer beispielsweise wird der Behälter mit roter Farbe bemalt und mit schwarzen Punkten versehen. Die Fühler entstehen aus Chenilledraht, den Sie befestigen. Neben kleinen Tierchen lassen sich aus dem Karton tolle Collagen kleben. Diesmal werden die einzelnen Behälter ebenfalls zunächst farbig gestaltet und anschliessend auf eine grosse Pappe geklebt.

Eierkarton
© Mauro Rodrigues / Fotolia.com

Das ist ein schönes Projekt, welches Sie gemeinsam mit älteren Kindern realisieren können. Zum Einsatz dürfen hier auch Naturmaterialien, wie Zweige und Blätter kommen.

3. Einfache Bastelideen mit Papier

Nehmen Sie alte Zeitschriften, Zeitungen und Krepppapier zur Hand. Ihr Kind darf diese nun nach Herzenslust in kleine Stücke reissen. Diese werden dann zu kleinen Kugeln geformt. Das erfordert schon ein wenig Geschick. Auf ein zuvor mit Kleber bestrichenes Papier werden die Schnipsel nun zu einem Bild zusammengefügt. Hier ist viel Fantasie gefragt. Anstelle von Papier nehmen Sie einen Pappteller als Grundlage. Diesmal wird ausschliesslich Krepppapier verwendet. Am besten nur zweierlei Farben. Die Papierkugeln nun von aussen nach innen immer schön im Kreis kleben. Eine Bahn rot und eine Bahn blau zum Beispiel. Das erfordert ein hohes Mass an Konzentration. Viele kleine Künstler jedoch sind dieser Aufgabe sehr wohl gewachsen.

4. Papprollen und Stoffe

Weiche Stoffe und Papprollen sind das perfekte Bastelmaterial für Kleinkinder.

Heben Sie lieber vorsorglich hin und wieder eine leere Papprolle für den nächsten Bastelnachmittag auf.

Kleine Tintenfische

Für die Tintenfische nehmen Sie sich eine leere Toilettenpapierrolle und lassen diese mit blauer Farbe anmalen. Einfach zwei Wackelaugen aufkleben und am unteren Ende die Rolle mehrfach zu einem Drittel einschneiden. Auf diese Weise entstehen wie aus Zauberhand die Tintenfischtentakeln. Gerne können verschiedene Farben genutzt werden, um fantasievolle Meeresbewohner entstehen zu lassen.

Papprollen
© UMA / Fotolia.com

Bunte Vögel im Federkleid

Hier die Papprollen bunt bemalen. Auch kleine Papierkugeln aus Krepppapier zur Verschönerung verwenden. Der Schnabel entsteht ganz einfach, indem Sie ein kleines Stück Buntpapier so zuschneiden, dass es zusammengeklappt ein Dreieck ergibt. Den Schnabel aufkleben, ein paar Augen aufmalen und zur Zierde Bastelfedern anbringen.

Fantasievolle Sonne aus Stoffstreifen

Schneiden Sie aus unterschiedlichen Stoffen verschiedene Streifen zu. Bestreichen Sie ein grösseres Stück Pappe mit ausreichend Leim. Zur besseren Orientierung kleben Sie am besten in die Mitte einen kreisrunden Stoff. Von dort aus können nun die Kinder abwechselnd die Stoffstreifen auflegen. So entsteht eine herrlich bunte Sonne.

gelbes-nuscheli nuscheli-orange

Es gibt in der Tat zahlreiche Bastelideen, welche ohne weiteres mit Kleinkindern umsetzbar sind. Wichtig ist für Sie als Eltern, dass Sie Ihr Kind dabei unterstützen es stets selbst zu tun. Denn nur so können die Kleinen lernen und Fortschritte erleben.