Startseite | Bastelideen für Zwerge | Basteln mit Kleinkindern
© aletia2011 / Fotolia.com

Basteln mit Kleinkindern

« Ideen für die ersten Bastelversuche »

Kinder lieben es, kreativ zu sein. Basteln fördert die Feinmotorik und regt die Kleinen dazu an, sich konzentriert mit einer Sache zu beschäftigen. Basteln mit Kleinkindern gehört zu einer glücklichen Kindheit.

Ab dem ersten Lebensjahr

Sie als Eltern können Ihren Nachwuchs bei der Gestaltung von wundervollen Kleinkunstwerken tatkräftig unterstützen. Schon die Kleinsten sind durchaus in der Lage etwas Schönes zu basteln. Wir geben Ihnen heute ein paar Bastelideen mit auf den Weg, wenn Sie mit Kleinkindern ab einem Jahr basteln wollen.

Erste Bastelideen für Jungen und Mädchen bis zum zweiten Lebensjahr

Ob Sie es glauben oder nicht, aber Basteln mit Kleinkindern ist bereits ab dem ersten Lebensjahr möglich. Zwar kann das Kind noch keinen Stift richtig halten oder gar eine Schere benutzen. Dafür eignen sich aber Fingerfarben oder Kartoffeldruck, um kunstvolle Bilder zu erschaffen. In diesem Alter lieben es die Kleinen zu kleckern, zu matschen und zu panschen. Greifen Sie daher zu einfachen und effektiven Mitteln, wie Fingerfarben zurück:

Kartoffeldruck
© S.H.exclusiv / Fotolia.com

Fingerfarben Bilder – erste Bilder vom Nachwuchs

Hierbei geht es noch nicht darum, klare Formen und Figuren zu zeichnen, sondern vielmehr möglichst bunt ein Bild zu erschaffen. Sie benötigen hierzu lediglich verschiedene Fingerfarben, Papier oder helle Tapete und natürlich eine schützende Unterlage auf dem Tisch. Breiten Sie die Tapete auf dem Tisch aus. Stellen Sie nun die Farben bereit und lassen Sie die Kleinen nach Herzenslust mit den Fingern malen. Dabei entstehen mitunter wunderschöne und kreative Bilder. Lassen Sie Ihr Kind dabei bitte nicht unbeaufsichtigt. Auch wenn die Farben als ungiftig deklariert sind, essen sollte der Nachwuchs diese dennoch bitte nicht.

Malen mit Fingerfarben
© sabine hürdler / Fotolia.com

Ab dem zweiten Lebensjahr geht schon mehr

Mit jedem weiteren Entwicklungsschritt der Kinder können weitere Bastelideen für Kleinkinder umgesetzt werden. In der Regel sind Jungen und Mädchen um das zweite Lebensjahr herum in der Lage mit einer Kinderschere umzugehen und leichte Formen, wie Kreise oder Vierecke auszuschneiden. Lassen Sie Ihren kleinen Sonnenschein damit natürlich nicht allein, sondern arbeiten Sie stets gemeinsam. Kleinkinder benötigen selbstverständlich noch Hilfe und eine gewisse Anleitung.

Bastelideen für Kleinkinder: Vielseitigkeit und Ideenreichtum erschaffen neue Kreationen

Lassen sich im Folgenden gerne ein wenig dazu inspirieren, einmal andere Dinge auszuprobieren, als nur einfach ein Bild zu malen.

Viele Eltern entdecken beim Basteln mit Kleinkindern ihre eigene Kreativität wieder und schon wird daraus ein wunderbarer, gemeinsamer Zeitvertreib!

Memory Spiel aus Stoffkärtchen

Warum eigentlich nur dekorative Werke erschaffen, wenn man genauso gut eigene Spiele und Spielsachen kreieren kann? Kleinkinder lieben das Spiel Memory. Es fördert die Konzentrationsfähigkeit und trainiert das Gedächtnis. Hinzu kommt das Vorstellungsvermögen, welches ebenfalls gefestigt wird. Basteln Sie mit Kindern doch einfach ein eigenes Memory Spiel!

nuscheli-uni-60x60-mittelblau nuscheli-uni-60x60-gruen

Ihre Bastelmaterialien:

1. Zuschneiden der Karten

Schneiden Sie den Pappkarton zu möglichst 20 gleich grossen Tafeln aus. Zeichnen Sie mit einem dicken Marker die Linien vor und schneiden Sie dann gemeinsam die Karten aus.

2. Zuschneiden der Stoffe

Schneiden Sie nun die Stoffe ebenfalls zu 20 gleich grossen Teilen zu. Achten Sie darauf, dass Sie von jeder Farbe zwei Tafeln benötigen. Es ist vorteilhaft, wenn die Stoffstücke etwas kleiner ausfallen, als die Papptafeln.

nuscheli-uni-60x60-gelb nuscheli-uni-60x60-rot

3. Aufkleben der Stoffe

Nun kleben Sie nur noch die Stoffe auf die Tafeln und schon haben Sie ein kleines, einfaches Memory für Farben selber erschaffen. Die Rückseite der Tafeln vertragen natürlich noch etwas Farbe.

Tipp: Für etwas grössere Kinder können die Stoffe zusätzlich in verschiedenen Formen zugeschnitten werden. Das erhöht schnell den Schwierigkeitsgrad und es bleibt weiterhin spannend.

Bastelideen für eine kleine Raupe aus Perlen

Kleinkinder basteln sehr gerne mit Perlen. Holzperlen in unterschiedlichen Farben und Formen bieten Ihnen weitere Bastelideen für Kleinkinder. Die klassische Perlenkette können Sie ohne weiteres zu vielen Figuren umwandeln. Wie wäre es mit einer bunten Raupe? Hierfür benötigen Sie folgende Bastelmaterialien:

1. Fädeln und befestigen

Beginnen Sie damit, mindestens drei Schnüre zu fädeln. Diese dürfen durchaus recht lang werden. Bis zu 30 cm sind ideal. Für eine bunte Raupe spielen die Farben kaum eine Rolle. Wenn Sie jede Schnur mit einer eigenen Farbe versehen wollen, dann legen Sie sich die Perlen entsprechend zurecht. Kleinkinder können die Perlen auffädeln und haben dabei viel Freude. Sind die Schnüre fertig, so befestigen Sie das Ende mit einem sicheren Knoten und legen Sie die Schnüre zunächst zur Seite.

faedelschnur-10m-stueck faedelschnur-gross-100m-rolle-1-5mm

2. Der Kopf der Raupe

Nehmen Sie sich den kleinen Schaumstoffball zur Hand und teilen Sie diesen mittig. Schneiden Sie am unteren Ende eine kleine Einkerbung heraus, in die später die Schnüre eingebettet werden. Kleben Sie mit Heisskleber die Häkelperlen als Augen auf.

haekelperlen-purpurlila haekelperlen-hellflieder haekelperlen-dunkelblau haekelperlen-babyrosa

3. Der Körper der Raupe

Den Körper lassen Sie nun einfach aus den Perlenschnüren entstehen. Sie können diese einfach ineinander verdrehen oder gern auch mit Hilfe der Flechttechnik verbinden. Es entsteht in jedem Fall eine schöne, grosse Rolle, die als Körper der Raupe dient. Verknoten Sie die Enden wieder straff. Tragen Sie nun etwas Heisskleber auf die Einkerbung unterhalb des Kopfes der Raupe auf und befestigen Sie nun den Körper aus Perlen.

holzperlen-10-mm holzperlen-15-mm

Tipp: Sie können den Kopf der Raupe gerne mit einem Stoffmalstift ein wenig detaillierter gestalten. Beispielsweise einen Mund auftragen oder einfach ein paar Bäckchen anzeichnen. Viele Kleinkinder möchten dies auch schon selbst übernehmen.

Die Villa Kunterbunt – nach dem Vorbild der schwedischen Kinderbuchheldin

Generationen sind mit den Geschichten von Pippi Langstrumpf aufgewachsen. Ein viel genutztes Thema, wenn es ums Basteln mit Kindern geht. Gestalten Sie aus einem Karton Ihre eigene Villa Kunterbunt. Zum Einsatz können die verschiedensten Bastelmaterialien kommen. Von bunten Stofftüchern, über Bastelperlen bis hin zu Blättern.

Für die Villa benötigen Sie:

  • 1 Pappkarton (möglichst rings herum geschlossen)
  • Stofftücher in verschiedenen Farben (gern auch Reste von anderen Bastelaktionen)
  • Fingerfarben
  • Holzperlen
  • Fädelschnüre

Ausserdem dürfen wieder einmal nicht die Bastelschere und der Heisskleber fehlen.

1. Die Grundgestaltung

Stellen Sie zunächst den leeren Karton vor sich auf und überlegen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind, wo genau Fenster und Türen entstehen sollen. Skizzieren Sie diesen Bereich mit einem Marker oder Bleistift. Das Ausschneiden übernehmen Sie. Kleinkinder schauen gerne interessiert zu, ob Sie alles richtig machen.

Aus einem Karton Ihre eigene Villa Kunterbunt gestalten
© chrisberic / Fotolia.com

2. Farbige Gestaltung

Nun geht es daran, mit möglichst vielen Farben dem Karton Leben einzuhauchen. Verwenden Sie hierfür gern die Fingerfarben oder Tusche und Pinsel. Je nachdem, was Ihnen und Ihrem kleinen Schatz mehr Freude bereitet. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Verschönern Sie den gesamten Karton rings herum.

Kinder mit Fingerfarben
© detailblick-foto / Fotolia.com

3. Das Dach aus zwei Pappen gestalten und anbringen

Bevor Sie das Dach später aufsetzen, gilt es dieses zuvor farbig zu gestalten. Das ist einfacher und Ihr kleiner Schatz kann Sie dabei tatkräftig unterstützen. Wenn die Pappen getrocknet sind, können diese auf den Karton angebracht werden. Hierfür falten Sie jeweils eine gut 2cm breite Stosskante an den jeweiligen Enden. Kleben Sie zunächst beide Enden jeweils auf eine Seite des Kartons. Führen Sie dann die Pappen oben zusammen, so dass Sie die Stosskanten oben zusammenkleben können. Fertig ist das Dach!

Kurze Pause und vielleicht ein Mittagsschlaf für Kleinkinder:  Alles muss nun zunächst gut trocknen!

4. Bunte Akzente und Details setzen

Um dem Haus einen Hauch von Villa Kunterbunt zu verleihen, geht es nun daran, durch ein paar Akzente dem Ganzen etwas Einzigartigkeit zu verleihen. Schneiden Sie beispielsweise die Stoffe zu und kleben Sie diese als Gardine oder Vorhang vor die Fenster.

linsenperlen-10mm-rund linsenperlen-gross-14mm

Oder aber Sie schneiden die Tücher in dünne Streifen und setzen durch das Aufkleben auf dem Dach farbige Akzente. Sogar kurze Perlenketten können genutzt werden. Beispielsweise für den Türrahmen.

In jeder Hinsicht bietet ein solches Projekt viel Potenzial, um seiner Fantasie freien Lauf zu lassen.

Auf einer Kindergeburtstagsfeier beispielsweise können gleich mehrere Kleinkinder daran arbeiten. Voraussetzung ist hier ein entsprechend grosser Karton.