Startseite | Bastelideen für Zwerge | Basteln mit Kindern
© SENTELLO / Fotolia.com

Basteln mit Kindern

« Bastelideen, die den Kleinen Freude machen »

Das Basteln mit Kindern ist nicht nur eine schöne Beschäftigung für die Kleinen. Es ist gemeinsame Zeit, in der man Kreativität, Konzentration und Spass gemeinsam kombinieren und ausleben kann. Mit ein paar schönen Bastelideen für Kinder mangelt es nie an neuen Kreationen.

Feinmotorik und Konzentration werden geschult

Kinder lieben es, mit verschiedenen Materialien zu arbeiten und diese zu einem eigenen Kunstwerk zusammenzusetzen. Die Kreativität sorgt dafür, dass ein Kind sein Vorstellungsvermögen stetig verbessert und optimiert. Selbstverständlich ist Basteln aber nicht einfach nur eine simple Beschäftigungsmassnahme.

Beim Basteln werden Feinmotorik und Konzentration geschult
© Robert Kneschke / Fotolia.com

Hinter dieser Tätigkeit verbergen sich zahlreiche positive Aspekte, welche sich auf eine gesunde Entwicklung des Kindes auswirken. Zum einen wird die Konzentrationsfähigkeit gefördert, zum anderen die Feinmotorik und die Kreativität. Dabei kommt es in erster Linie auf die verwendeten Materialien an. Schon allein das Fädeln von Perlen erfordert ein gutes Feingefühl und eine Menge Konzentration. Zu guter Letzt trägt das Basteln mit Kindern dazu bei, dass die Augenhandkoordination verbessert wird. All das sind wichtige Grundlagen, um später im Schulalltag neuen Herausforderungen gewachsen zu sein.

Basteln legt einen wichtigen Grundstein

Umso jünger die Kinder sind, desto mehr Unterstützung benötigen sie zunächst von den Eltern. Nicht selten halten die Jüngsten unter den Bastelkünstlern einige Werkzeuge zum ersten Mal in der Hand. Nutzen Sie für das Basteln mit kleinen Kindern daher auf jeden Fall kindgerechte Utensilien.

Basteln legt einen wichtigen Grundstein
© mariesacha / Fotolia.com

Kinderscheren sind ein gutes Beispiel. Diese sind für kleine Kinderhände gedacht und haben keine scharfkantige Spitze, an der sich die Kleinen verletzen könnten. Bei der Unterstützung von Ihrem Kind sollten Sie als Eltern stets dem Leitsatz folgen:

„Hilf mir, es selbst zu tun!“.

Dies ist der Montessori Pädagogik entnommen. Kindern sollte der Weg aufgezeigt, jedoch nicht komplett abgenommen werden. Aus Erfahrungen und Fehlern lernen und verbessern, heisst die Devise. Zeigen Sie Ihrem Kind, wie es mit den Werkzeugen umgehen muss, und lassen Sie Kind selbst aktiv werden.

Wundervolle Bastelideen für die Kleinsten: Die Zauberbaum-Collage

Mit den Kleinen Bilder malen ist eine hervorragende Idee. Doch wie wäre es, die Kunstwerke der kleinen gemeinsam mit ihnen zu einer liebevollen, kunterbunten Collage zusammen zu setzen? Dabei können wunderbar verschiedene Materialien kombiniert werden. Geben Sie dem Kind keine bestimmte Richtung vor, sondern fragen Sie es lieber, welche Motive auf der Collage entstehen sollen. Mitunter muss es auch nicht unbedingt ein Bild im klassischen Sinn ergeben.

Wundervolle Bastelideen fuer die Kleinsten
© pressmaster / Fotolia.com

Wir geben Ihnen Bastelideen für Kinder, mit denen Sie gemeinsam eine solche Collage anfertigen können. Dazu gestalten wir einen kunterbunten Zauberbaum. Dieser bietet ausreichend Freiraum für die kindliche Fantasie und kann frei nach Herzenslust gestaltet werden. Legen Sie sich wie gewohnt zunächst die wichtigsten Materialien zum Basteln zur Seite, sodass Sie während der eigentlichen Arbeit alles griffbereit haben.

Beachten Sie, dass dieser Baum sehr gross wird. Daher eignen sich perfekt die Wände im Kinderzimmer. Falls Sie diese nicht direkt bearbeiten wollen, empfehlen wir vorab 1-2 leere Bahnen mit neuer Tapete aufzubringen. So können Sie die Zauberbaum-Collage, wenn sie nicht mehr benötigt wird, einfach abziehen.

1. Die Grundelemente für den Baum

Beginnen Sie damit, die Grundelemente für den Baum anzufertigen. Hierfür warten Sie, bis der Kleister der Tapetenbahnen vollständig getrocknet ist. Falls Sie direkt auf der Wand beginnen, können Sie gleich damit anfangen, die einzelnen Elemente für den Stamm aufzubringen. Hierbei kann Ihr Kind leider noch nicht helfen, jedoch kann es bereits designtechnisch durchaus seine Ideen mit einbringen. Wer sagt schliesslich, dass Bäume immer braun und grün sein müssen?

Dunkelbraunes Nuscheli einfarbig Gruenes Nuscheli einfarbig

Bringen Sie die Nuscheli, die als Stamm dienen sollen, nach und nach auf. Anschliessend mit Nuscheli in den Wunschfarben Ihres Kindes die Baumkrone und die einzelnen Äste. Mit Nuscheli zu basteln mag Ihnen in diesem Fall merkwürdig erscheinen, der Plüsch-Effekt vom Endergebnis spricht aber für sich.

Alternativ können Sie auch auf Farben zurückgreifen und Baumstamm sowie Krone einfach aufmalen, der plüschige „Anfass-Effekt“ würde dadurch allerdings verloren gehen.

Denken Sie auf jeden Fall daran, den Baum auch mit mehreren Ästen zu versehen, an denen anschliessend die Bilder der Kinder angebracht werden.

2. Verzierungen und Details

Steht das Grundgerüst, können liebevolle Details zum Ausschmücken angebracht werden. Hierfür eignen sich sehr gut Häkelperlen, Holzperlen oder anderes Bastelmaterial.

haekelperlen-babyblau Häkelperlen hellflieder haekelperlen-dunkelblau haekelperlen-purpurlila

Als weitere Ergänzung können Sie natürlich auch mit ihrem Kind gemeinsam im Freien kleine Äste, Blätter, Eicheln, Tannenzapfen oder ähnliches zum Basteln sammeln, die Sie anschliessend, wie auch die Bastelperlen, mit dem Heisskleber aufbringen.

3. Der letzte Schliff

Abschliessend gilt es, die Grundlage mit viel Kreativität zu gestalten. Ihr kleiner Schatz kann nun auf DIN A3- oder A4-Blättern Bilder malen und diese nach Lust und Laune an der Zauberbaum-Collage platzieren. Auch können die kleinen Kunstwerke jederzeit durch andere ersetzt oder untereinander getauscht werden.

Maedchen bastelt mit Herbstblaettern
© Robert Kneschke / Fotolia.com

Mit Perlen und Naturmaterialien ein Mobile basteln

Die Natur stellt Ihnen eine Menge an wunderschönen Bastelmaterialien bereit. Der Kreativität sind damit kaum Grenzen gesetzt. Vom Bemalen von Steinen über das Zusammensetzen von Stöcken bis hin zu kunstvollen Tiergestalten aus Kastanien. Wir geben Ihnen die Idee für etwas noch ausgefalleneres: Ein Mobile aus Naturmaterialien.

Dazu benötigen Sie nur die folgenden Utensilien:

  • 3 Stöcke
  • Fädelschnüre
  • Kastanien, Tannenzapfen, Eicheln und sonstige Naturmaterialien
  • diverse Holzperlen

1. Das Grundgerüst

Für das Grundgerüst verwenden Sie zunächst die Stöcke, die auch gerne grobe, stabile Äste aus dem Wald sein können. Diese werden auf eine einheitliche Länge gekürzt. Anschliessend müssen Sie in die Stücke mit einem feinen Holzbohrer kleine Löcher bohren, durch die später die Fäden gezogen werden sollen. Die Anzahl der Löcher können Sie selbst und je nach Länge der Stöcke festlegen.

Wir empfehlen zwischen 5 Löcher für Fädelschnüre, da die Stöcke im späteren Verlauf ja miteinander verbunden werden müssen.

2. Fäden spannen

Nun ist das Befestigen der Fädelschnüre an der Reihe. Schnüren Sie durch die äusseren Löcher der Stöcke jeweils Fäden und verknoten Sie diese oberhalb des Loches. Bei 2 Stöcken ist es wichtig, das jeweils mittlere Loch frei zu lassen. Es wird später benötigt, um die Stöcke gemeinsam zu einem Mobile zu verschnüren. Beim dritten Stock lassen Sie insgesamt 3 Löcher frei.

faedelschnur-gross-100m-rolle-1-5mm faedelschnur-10m-stueck

3. Elemente auffädeln

Mit Hilfe von einem feinen Bohrer können Sie nun durch die Kastanien, Eicheln, Tannenzapfen und andere Materialien kleine Löcher bohren. Nun ist zum Basteln wieder die Hilfe des Kindes gefragt. Es geht nämlich ans Auffädeln der einzelnen Naturmaterialien und Holzperlen. Hier sind Ihrem kleinen Schatz keinerlei Grenzen gesetzt. Nach Lust und Laune können die einzelnen Komponenten miteinander gemischt und wild durcheinander auf die Fäden aufgeschnürt werden. Anschliessend müssen Sie nur noch die einzelnen Mobileteile miteinander verbinden.

Holzperlen 15 mm Linsenperlen gross 14mm

Dazu Fädeln Sie jeweils einen Faden durch das mittlere Loch der beiden jeweiligen Stöcke und verknoten dies, damit es fest sitzt. Anschliessend werden die beiden Stöcke mit dem dritten beim linken und rechten Loch miteinander verbunden. Das mittlere Loch des dritten Stockes verschnüren Sie mit der Schnur, die das Mobile im Anschluss tragen soll. Herzlichen Glückwunsch, das Mobile aus Naturmaterialien ist nun fertig.