Startseite | Bastelideen für Zwerge | An Halloween basteln
© detailblick-foto / Fotolia.com

An Halloween basteln

« „Süsses, sonst gibts Saures!“ »

So klingt es nun bald wieder an mancher Haustür, wenn am 31. Oktober schaurig, hübsch verkleidete Kinder von Haus zu Haus ziehen und Süssigkeiten an Halloween sammeln. Leuchtende Kürbisse schmücken neben Geistern, Hexen und Skeletten so manches Eigenheim. Basteln Sie zu diesem Fest gerne auch Ihre eigene Dekoration. Schöne Bastelideen dazu finden Sie hier. Doch bevor wir mit dem Halloween basteln beginnen, wagen wir einen kurzen Blick in die Geschichte:

Die Ursprünge – Nicht immer war es so lustig

Die Ursprünge des Fests gehen zurück auf einen alten, keltischen Brauch. Die Nacht vor Allerheiligen war etwas Besonderes. Viele glaubten, dass in jener Nacht die Seelen zurückkehren. Die Welt der Toten und die Welt der Lebenden schienen kurz zu verschmelzen. Um nicht mit in das Reich der Toten zu gelangen, sorgten schaurige Masken dafür, dass sich die Lebenden von den Toten nicht unterscheiden konnten. Es ranken sich viele Mythen um den Ursprung. Es ist am Ende sicher eine Mischung aus vielen Überlieferungen. Die ersten Siedler in den USA pflegten natürlich diese alten Bräuche ihrer einstigen Heimat. Dazu zählte auch die Nacht vor Allerheiligen.

Familie an Halloween
© JenkoAtaman / Fotolia.com

Im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sich das Ganze zu einem schaurig, schönen Fest und schliesslich schwappte ein regelrechter Hype nach Europa. Seit Ende der 1990er wird nun in weiten Teilen Europas, das moderne Halloween als ein Feiertag angesehen, der vor allem bei Kindern und jungen Erwachsenen sehr beliebt ist.

Dekorieren zum grossen Gruselfest

Für Halloween zu basteln begeistert Gross und Klein. Wenn Sie noch auf der Suche nach ein paar wirklich tollen Bastelideen sind, dann lassen Sie sich im Folgenden gerne ein wenig inspirieren. Orange, Schwarz und Weiss sind in jedem Fall die dominierenden Farben, wenn es um die passende Dekoration geht.

Gruselige Girlanden für die Halloweenparty

Beginnen wir mit einer einfachen Girlande, welche Sie nach Belieben ergänzen und erweitern können. Besonders die Kleinsten können Ihnen hier wunderbar helfen. Diesmal allerdings soll es nicht sonderlich bunt und farbenfroh hergehen, sondern natürlich entsprechend dem Anlass in den passenden Farbtönen.

Holzperlen fuer Halloween in Orange, Schwarz und Weiss

Wählen Sie daher die Holzperlen in Orange, Schwarz und Weiss. In puncto Form dürfen Sie natürlich neben den klassischen Holzperlen, gern auch zu Linsenperlen und zu unterschiedlichen Grössen greifen. Das setzt schöne Akzente.

Linsenperlen fuer Halloween in Orange, Schwarz und Weiss

Perlen auffädeln

Legen Sie sich die Perlen zurecht und fädeln Sie nun Ketten in verschiedenen Längen. Die unterschiedlichen Längen wirken später viel lebendiger. Diese tollen Ketten nutzen Sie als Grundelemente für die Girlanden.

Weitere Deko für die Girlanden basteln

Jetzt ist Ihre Fantasie gefragt. Damit die Girlande noch einen schaurigen Touch bekommt, fertigen Sie ein paar weitere Elemente an. Zum Halloween basteln gehören in jedem Fall Spinnen und Fledermäuse, die sich nahezu perfekt in die Girlande integrieren lassen und zu dem einfach zu basteln sind.

Weitere Deko fuer die Girlanden basteln
© deagreez / Fotolia.com

Spinnen basteln

Die meisten gruseln sich vor diesem Getier. Das erklärt die Beliebtheit zum Gruselfest. Je jünger die Kinder sind, desto niedlicher sollten Sie die Halloween Deko basteln. Für die Spinnen benötigen Sie Basteldraht, kleine Bälle, ausgediente, schwarze Socken und ein paar weisse Perlen. Nehmen Sie sich die Bälle und streifen Sie den Socken über. Ziehen Sie diesen straff und verknoten Sie ihn am Ende. Schneiden Sie den Rest ab und legen ihn beiseite. Kürzen Sie den Basteldraht auf gleich lange Stücke, um diese später als Beine verwenden zu können. Umwickeln Sie mit den Resten der Socke den Basteldraht.

Ein wenig Heisskleber sorgt für den nötigen Halt.

Nun stecken Sie die Beine, jeweils drei Stück auf jeder Seite, in den Ball hinein. Als Augen für die kleinen Spinnen verwenden Sie einfach weisse Holzperlen. Fädeln Sie auf Wunsch durch den Stoff einen dünnen Faden, um die Spinne an der Girlande anzubringen.

Kleine Fledermäuse basteln

Fledermäuse gehören neben dem Kürbis zu den beliebtesten Motiven, wenn es um Bastelideen für Halloween geht. Sie können kleine Fledermäuse aus Nuschelis und Basteldraht in wenigen Schritten selber anfertigen. Eine Schablone ist schnell angefertigt. Nehmen Sie hierfür stabiles Papier oder Karton und zeichnen Sie eine einfache Silhouette auf. Anregungen dazu finden Sie überall.

Nuscheli uni 60x60 grau Nuscheli uni 60x60 pflaume

Wenn Sie möchten, schneiden Sie das Nuscheli zuvor gern auf Ihre gewünschte Grösse zu und legen Sie dann die Schablone auf. Übertragen Sie die Umrisse und schneiden Sie nun die Fledermaus aus. Zur Stabilisierung fädeln Sie einfach den dünnen Basteldraht in die Flügel und den Kopfteil ein. Auch hier dient ein dünner Faden zur Aufhängung.

Tipp: Diese neuen Elemente lassen sich hervorragend in die Girlande einbinden.

Ansonsten sind das einfach so tolle Bastelideen für Kinder, wenn Sie beispielsweise eine Halloweenparty veranstalten.

Coole Grusel-Deko basteln – Ohne Kürbis geht es nicht

Was darf an Halloween wirklich nicht fehlen? Genau, der berühmte Kürbis. Wenn es um Bastelideen für Kinder geht, dann stehen Ihnen mit diesem Gemüse viele Möglichkeiten offen, eine schöne Deko zu basteln. Das Schnitzen von lustigen Fratzen kann durchaus schon von kleinen Kindern ausgeübt werden. Voraussetzung ist, dass Sie die Kinder dabei unterstützen. Bevor Sie das Messer ansetzen, muss der Kürbis ausgehöhlt werden. Dabei helfen Ihnen die Kleinsten tatkräftig! Nehmen Sie sich nun ein Blatt Papier und zeichnen Sie gemeinsam zuvor ein paar Gesichter auf, die auf den Kürbis passen könnten.

Grusel-Deko mit Kuerbis
© deagreez / Fotolia.com

Für Kleinkinder eignen sich Minikürbisse und möglichst einfache Formen, wie im Beispiel nun kurz erklärt:

  • Dreiecke für die Augen
  • ein Kreis für die Nase
  • und ein Strich für den Mund

Wer Lust und Laune hat, kann selbstverständlich mehrere Kürbisse schnitzen und dies noch in unterschiedlichen Grössen. Einige haben am Ende eine ganze Kürbisfamilie geschnitzt. Nun fehlt nur noch das Licht. Während bisweilen echte Kerzen zum Einsatz kamen, lösen die ungefährlichen LED Kerzen diese nun nach und nach ab.

Das hat selbstverständlich den Vorteil, dass es am Abend der schaurigen Nacht gerne etwas windig sein darf und das Licht dennoch nicht erlischt.

Leuchtende Geister

Flackernde Geister sind stets ein echter Hingucker und dürfen zu diesem Fest nicht fehlen. Alles was Sie hierfür benötigen, haben Sie meist im Haus. Ein paar alte, ausgediente Gläser, Papier, Kleber und Schere.

  • Schneiden Sie das Papier so zu, dass es über den Rand des Glases ragt und einmal komplett um das Glas geklebt werden kann.
  • Schneiden Sie ein paar Zacken in den oberen Rand vom Papier und ein paar Augen aus. Auch Kleinkinder können dies schon tun. Kleben Sie nun das Papier einfach auf das Glas und stellen Sie ein Teelicht hinein.
  • Neben Geistern können Sie hier gern variieren. Oranges Papier beispielsweise kann als Grundlage für einen Glaskürbis dienen, den Sie entsprechend bemalen könnten.

Je jünger die Kinder sind, desto niedlicher sollten die Bastelideen für Halloween ausfallen. Ein lächelndes Gesicht für den Geist und den Kürbis nimmt schnell den Schrecken. Basteln Sie rechtzeitig für das schaurige Fest, dann haben Sie ausreichend Zeit zum Dekorieren.